Versicherungkonzerne und Judenwitze

Weil das Haus zum Hitlergeburtstag gebrannt hatte, machte der AXA-Konzern-Regulierer schenkelklopfend einen kleinen Judenwitz:
„Hitlergeburtstag? Wenn Sie kein Jude sind, gilt’s aber nicht!“

Ich hätte auch dann nicht gelacht, wenn es nicht ausgerechnet mein Haus gewesen wäre.

Foto: leider darf ich Brandstiftern keine Bratpfanne über den Schädel hauen, denn wie man mir immer sagt: „Täter haben AUCH Rechte!“
Da wird doch die Brandstifterin in der Pfanne verrückt!

Veröffentlicht unter AXA, Brandanschlag | Verschlagwortet mit , , , ,

Brandenburg & Sachsen Wahlauszählungsprognose

AfD 4,9 %,
alle anderen Parteien irgendwas anderes.

Veröffentlicht unter Aktionskunst | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , ,

Neue Schlappen für die Bundeswehr

Es ist kein Witz: neue Kampfstiefel für die Soldaten gibt es erst 2022.
Dann werden mutmaßlich auch die ersten Gelände-Trabbis ausgeliefert.
Der einzige fliegende Truppentransporter der Bundeswehr wird derweil von Heiko Maas benutzt, um zu Auslandsbesuchen zu fliegen und auf dem Rückweg mutmaßlich die Verlobten völlig anderer Leute mitzubringen.
Die Anti-HITLER-Partei (Kurzbezeichnung nach dem Parteiengesetz: „HIT…“) hat vorgeschlagen, „das Erfolgsmodell aus Kambodscha zu übernehmen. Den Flip-Flop. Dies würde auch optisch die Friedfertigkeit des neuen globalisierten Deutschland zeigen.“
Passenderweise heißt der Stechschritt ja im Rest der Welt Goose-Step. Auch hier globalisiert sich Deutschland mit meinem innovativen Bundeswehr-FlipFlop-Modell. Endlich kein historisch schlechtes Gewissen beim Stechschritt mehr.
Ein Deutschland in Gummilatschen tritt den Nachbarn nicht mehr auf die Füße.
Und wenn wirklich mal was ist, können die Soldaten, sobald die Munition nicht mehr verfügbar ist, mit den Schlappen werfen.
Links Platsch Zwo Drei!

Foto: das ist zwar kein FlipFlop, sondern ein in der Hitze geschmolzener Weihnachtsmann, aber der sieht genauso schön aus:

Veröffentlicht unter Irrenhaus Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , , , ,

Nach Abzug der US-Truppen

Nach Abzug der US-Truppen aus Deutschland können der IS oder die Schariapolizei das Land übernehmen.

Veröffentlicht unter 3. Weltkrieg | Verschlagwortet mit , , ,

Nach Medienhäme Gretas Partei ergreifen?

„Eigentümlich frei“ fragt: „Der mediale Wind dreht sich gegen Greta Thunberg, ihre „Fridays for Future“-Bewegung und den Segeltörn in die USA. Zeit, für sie Partei zu ergreifen?“

Ja!
Seit ihrer Hamburger Predigt „Wir werden sie nicht davonkommen lassen“ – berufe ich mich bereits auf die bis eben noch durch alle Medien plus Bundeskanzlerin Merkel gefeierte Greta.
Ich möchte „sie“ auch nicht davonkommen lassen, nämlich:
Brandstifter und politische Ermöglicher des Hitlergeburtstagsbrandanschlags auf mein Haus,
die mich danach durch Verschweigen von Ermittlungsergebnissen aus der Akte zwecks besserem Abzockens zusätzlich gefährdet habende AXA,
Parteien die an der gesellschaftlichen Stimmung schuld waren, aufgrund derer die feurige Gefährderin unbetreut frei herumlief,
usw. usw.
Allein für den höhnischen antisemitischen AXA-Spruch „Hitlergeburtstag? Wenn Sie kein Jude sind, gilts aber nicht“ gehört die AXA verboten, beschlagnahmt und der Vorstand nach Sibirien geschickt.
Und Gretas „Wir werden sie nicht davonkommen lassen“ klingt nach Rechtfertigung dafür. Fast so gut wie der Kreuzritter-Schlachtruf „Gott will es!“

Veröffentlicht unter 3. Weltkrieg | Verschlagwortet mit , , , , , , , ,

Politik to go

Die Regierung betreibt
Politik to go.
Wer kann, verläßt das Land.
Wie vor dem Mauerbau in der DDR.

Veröffentlicht unter Irrenhaus Deutschland | Verschlagwortet mit , , ,

Abendländische Einfälle

Leute gibt’s, die sehen „die Ungarn“ heute als Verteidiger des christlichen Abendlands.
Bis zum Jahr 955 waren die Ungarn wegen ihrer unchristlichen Einfälle gefürchtet.
1001 Jahre später, 1956, begann man in Westdeutschland plötzlich Ungarndenkmäler statt Burgen gegen die Ungarn aufzustellen.
So ändern sich die Zeiten.
Einfälle gibt es heute nicht mehr.
Heute werden sie geholt.

Veröffentlicht unter Im Sattel sterben | Verschlagwortet mit , , , , ,