Der Hitlerländer Anzeiger löscht despektierliche Bemerkungen über Hitler

Kommntare, in denen Bürger ihre Unzufriedenheit über ihre zum Hitlergeburtstag von Antisemiten angezündeten Häuser äußern, werden im Hitlerländer Anzeiger gelöscht.
Und das auch noch in vorauseilendem Gehorsam einen Tag vor Hitlers Geburtstag!
Ob das etwas mit dem seltsamen Zeitungsnamen zu tun hat?
Fragen wird man ja noch dürfen, heißt es bei den Rechten immer.
Dabei liegt das Verbreitungsgebiet dieser Zeitung im Landkreis Marburg-Biedenkopf geographisch eher links.

Veröffentlicht unter Brandanschlag, Grundgesetzkunst, Hitler | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 2 Kommentare

Morgen ist es wieder soweit

Sicherheitshalber schlafe ich wieder mit der Axt unter dem Kopfkissen.
Angeblich sei das „heimtückisch“, nicht daß irgendeinem Brandstifter*in versehentlich noch was passiert.
Das darf natürlich nicht sein, „Täter haben AUCH Rechte“.
Ein Grundrecht auf unbelästigtes friedliches Leben in Deutschland gibt es nicht, das wäre ja „Mißbrauch von Grundrechten“.

Veröffentlicht unter Amöneburg, Café Hitlergeburtstag, Irrenhaus Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 25 Kommentare

Israel feiert 70. Geburtstag

Andere Länder sind in dem Alter längst tot.

Veröffentlicht unter Kunst, Untergang des Abendlands | Verschlagwortet mit | 4 Kommentare

Deutsches Gefängnis für Syrer, der Terrororganisation IS schädigen wollte?

Kann man der freien Presse nicht mal mehr glauben, kann man im Prinzip auch das Gegenteil nicht glauben.
Reichsbürger und Verschwörungsgläubige glauben zwar den Medien und Kachelmanns Wetterbericht nichts, aber ansonsten kann keine Story zu unglaubwürdig sein, wenn sie denn gegen „das System“ gerichtet ist, die von denselben Leuten NICHT geglaubt wird.

Im unten verlinkten Artikel wird berichtet, ein syrischer Flüchtling habe versucht, den IS zu schädigen und um 180.000 Euro zu bringen, mit der vorgetäuschten Absicht, einen Terroranschlag in Deutschland zu begehen.
Das ERSTE, was mir dabei in den Sinn kommt, ist die naheliegende Idee, daß es sich dabei nur um eine Schutzbehauptung vor Gericht handelt, um nicht wegen Terrorvorbereitung angeklagt zu werden.

Sollte das aber so wie beschrieben stimmen, dann ist das ein Skandal.
Denn wer einer Terrororganisation die für unser Land Terroranschläge (LKW-Morde, Bundesbahn-Axtkiller, Messerstecher usw.) plant die Mittel entziehen will, sollte einen Orden bekommen und keine Strafe, denn er verhindert ja dadurch (wenn die Geschichte stimmt) daß mit diesem Geld Anschläge begangen werden.
Außerdem hätte sich der Flüchtling mit den 180.000 Euro unabhängig von staatlichen Hilfsleistungen gemacht!

Es kam jedoch nicht zu der Geldübergabe, weil angeblich der Kontaktmann nur nach Terrorwilligen suchte, um sie den deutschen Behörden zu melden (wenn denn DIESE Geschichte überhaupt stimmt, denn auch da könnte es sich um eine Schutzbezhauptung handeln, weil der Mann befürchtete, die Polizei sei ihm auf die Schliche gekommen).

Hätte die Geldübergabe stattgefunden und der deutsche Staat hätte das Geld beschlagnahmt, wäre es nett vom Gericht gewesen, MIR die Summe als Anschlagsentschädigung zukommen zu lassen.
Ich veranstalte damit nämlich keinen Terror, im Gegenteil würde ich mich dann moralisch verpflichtet fühlen, keine dem Ansehen Deutschlands und seiner Politiker schadenden Aktionen zu veranstalten. Sollte Schäuble für mich irgendwo 100.000 Euro finden: siehe „Krautfundung“ oben in der Kopfleiste und her mit den paar Almosen!

http://www.rechtsindex.de/recht-urteile/6091-syrer-versucht-terrororganisation-zu-betruegen

Veröffentlicht unter Irrenhaus Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Happy New Year!

Ich wünsche allen meinen Lesern ein gutes, neues Jahr 2561!

Wessen Zeitrechnung noch nicht soweit ist: abwarten und Tee trinken . . .

Veröffentlicht unter Fortschritt | Verschlagwortet mit | 20 Kommentare

Korrupte Deutsche Botschaften?

Da hetzt t-online wegen ein paar tausend gekaufter Visa mehr oder weniger gegen die deutschen Botschaften:
http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_83516196/gekaufte-visa-korruptionsverdacht-an-deutschen-botschaften.html

Wenn Visa verkauft werden, war für meine Verlobte eben keins mehr im Sonderangebot. Also kein Grund, gegen Botschaft oder Außenminister zu hetzen.
Tarek Al-Wazir prahlte mir gegenüber allerdings damit, „EIN Anruf beim Westerwelle hat genügt“, nachdem in seinem Wahlkreis dem 18jährigen tunesischen Ehemann einer Greisin kein Visum zum „Familiennachzug“ zu seiner im Urlaub angeheirateten Ehefrau gegeben wurde wegen „Verdachts der Scheinheirat zur Erschleichung der Einreise in die Sozialhilfe“.
Da mir der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) bestimmt bald den Brandanschlag auf mich entschädigt, kann bei mir ja nicht mehr lange von Armut gesprochen werden. DANN kann ich auch die Korruptionspreise für ein Visum zahlen.

Veröffentlicht unter Irrenhaus Deutschland, Visa | Verschlagwortet mit , , , , | 9 Kommentare

Umme Ostern allerseits!

Hab ganz vergessen, frohe Ostern zu wünschen.
Da mach ich eine Tugend draus und wünsche stattdessen: „Umme Ostern“.
Denn Ostern ist um.

Foddo: Osterland ist abgebrannt. Da könnt man doch die Wut . . .

Veröffentlicht unter Kultur | Verschlagwortet mit , , , , , | 52 Kommentare