Monatsarchiv: Januar 2013

Tante Merkel und Onkel Mursi

Glaubt irgendjemand, daß Onkel Mursi von Tante Merkel kein Reisetaschengeld zugesteckt bekommen hat? Sogar Honecker hat damals auf dem Bahnhof Helmut Schmidt gefragt, ob er noch ein Bonbon möchte. Wenn die Zeitungen melden, daß Mursi mit leeren Händen heimgereist sei, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufschwung, Katastrophen | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Diese Suchfunktion ist in deinem Land nicht mehr verfügbar

Diese Suchfunktion ist in deinem Land nicht mehr verfügbar.

Veröffentlicht unter Medienwahnsinn | 1 Kommentar

Schwanzabschneidung bei der SPD

Der eine SPD-Politiker findet es LANGWEILIG, daß mir zum Hitlergeburtstag das Haus angezündet worden ist, der andere verleiht ausgerechnet DEM älteren Herrn das „LeuchtFEUER“, der zu Unrecht von einer ein bißchen emotional überforderten Person ausgerechnet in meinem Haus vermutet wurde … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Café Hitlergeburtstag, Werbeideen | Verschlagwortet mit , , , , , , | 5 Kommentare

Achse Merkeldeutschland/Burka Faso

Merkel empfängt heute den Präsidenten von Burka Faso. Als Gastgeschenk darf er 30 bis 140 Millionen Euro mitnehmen. Von dem Geld kann er bei Heckler und Koch Gewehre bestellen, oder im „arabischen Frühling“ abgebrannte Häuser aufbauen, denkbar wäre aber auch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 3. Weltkrieg | Verschlagwortet mit , , , | 5 Kommentare

Unbefriedigte im Marburger Rathaus

Da schreit ein alter Mann unbefriedigt im Rathaus rum, und die Herren Amtskettenträger gucken ganz sexistisch zu. Was will der, wieso ist der immer noch unbefriedigt? Muß mein Haus wegen dem noch einmal angezündet werden, bis er endlich befriedigt ist? … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Amöneburg, Café Hitlergeburtstag, Imageberatung | Verschlagwortet mit , , , , , | 16 Kommentare

Noch einen Cocktail?

Und willst du nicht mein Brüderle sein, dann schlag ich dir das Dirndl ein. In der friedlichsten und sichersten Stadt Hessens passiert sowas natürlich nicht. Zumindest steht es nicht in der feigen Zeitung. Da hilft auch kein Cocktail, denn das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 3. Weltkrieg | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 3 Kommentare

Politisches Gewicht, gewogen und . . .

Eine Fernsehdarstellerin namens „Naddel“ wurde einmal in einer Sendung ohne Vorwarnung zum „Tittenwiegen“ aufgefordert. Das war übel sexistisch, wurde aber dem Opfer hinterher angekreidet. Es gibt Leute, die geraten bei so etwas in Zugzwang und Panik, und würden das im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Im Sattel sterben, Imageberatung | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare