Archiv der Kategorie: Café Hitlergeburstag

Liebe Reichspogromnachtbürger!

Nicht, daß ihr denkt, ich habe das Datum vergessen. Platzhalter, hier kommt nachher der Text hinein. Meinetwegen kann man mir auch vorher schon in den Kommentarbereich kotzen. Der frühe Kommentator fängt den Wurm! In Marburg gab es wie offenbar in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Brandanschlag, Café Hitlergeburstag, Der nette Nazi von Nebenan, Hitler, Hochkultur, Holocaust, Imageberatung, Irrenhaus Deutschland, Marburger Frühling, Marburger Religionsgespräche, Nazis, Politik, Untergang des Abendlands | Verschlagwortet mit , , , | 21 Kommentare

Washington und das Hitlercafé Amöneburg

Der „Hitlerbus“ ist schon unterwegs: TAGESSCHAU

Veröffentlicht unter Amöneburg, Café Hitlergeburstag | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Erster Hitler-Kaffee gesichtet!

Irgendjemand soll sich über die von mir für das Café Hitlergeburtstag geplanten schwarzen Oberkellner rassistisch als „Neger-Nazis“ geäußert haben. DAS geht zu weit, liebe Amöneburger, da wird mein asiatischer Schlägertrupp die Security ein Auge drauf haben, auf solche Sprüche! Und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Amöneburg, Café Hitlergeburstag | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Wo Marburg-Biedenkopf ist, brennt die Hütte

Der Landkreis Marburg-Biedenkopf hat seit heute einen neuen Ersten Kreisbeigeordneten: Zitat: Zitat von Redaktion Zachow nannte das zentrale Ziele seiner künftigen Arbeit: „Eine starke Region bilden.“ Er kündigte unter anderem ein leistungsstarkes Standortmarketing an. Seine Maxime sei: „Wo Marburg-Biedenkopf ist, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Café Hitlergeburstag | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Scherbenland ist abgebrannt

Bild | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Kolossal riesige Hitlerhalle in Amöneburg

Man hat lange nichts mehr vom Café Hitlergeburtstag gehört. Verdächtig eigentlich.

Veröffentlicht unter Amöneburg, Café Hitlergeburstag | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 5 Kommentare

MdB Heck sieht Bund in der Pflicht

Die Oberhessische Weltpresse vermeldet, der heimische Bundestagsabgeordnete Dr. Stefan Heck sähe „den Bund in der Pflicht“ bei Stadtallendorfer Infrastruktur-Problemen und Investitionen. Wenn das so ist: über eine Bundesmittel-Förderung meines Kunstprojekts in Amöneburg würden sich begeisterte Anwohner sicher auch freuen. Investitionen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Brandanschlag, Café Hitlergeburstag, Kunst, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar