Integration

Als Kind war ich schüchtern und konnte sogar rot werden, wenn mich jemand auch nur ansah.
Nachdem einer von denen, die sich die Erde untertan machen sollen, also ein guter Christ, versucht hatte mich totzuschlagen war ich durch den Schreck ein klein bissel „sozialethisch desorientiert“ und integrierte mich ganz schnell in die Gesellschaft der vorlauten Kinder.

Weiterhin blieb ich aber eine Leseratte, pflegte eine enge Freundschaft zur deutschen Sprache und hatte schon bevor ich eines Tages mehr aus Versehen einen Buchladen eröffnete eine ganz nette private Bibiothek. Neben allem Möglichem (Historische Sachbücher, Krimis, querbeet alles) besaß ich alle jemals nach 1960 in Westdeutschland erschienenen Heftromane, Taschenbücher und Hardcover (gebundene Bücher) aus den Genres Science Fiction und Fantasy sowie eine Menge Comicalben, zum Beispiel Carlsen Verlag komplett (ich spreche hier nicht von Micky-Maus-Heften, sondern von BÜCHERN).
Nachdem ich 1997 durch Brandstiftung an meinem Haus von der Aufgabe befreit wurde, alle diese Bücher auch jemals zu Lesen, intergrierte ich mich schrittweise in die Mehrheit der nicht so doll viel lesenden Bevölkerung.

Jetzt wo ich mich doch langsam so alt fühle wie ich vor 30 Jahren aussah, möchte ich nun nicht länger abseits stehen.
Ich bin bereit mich RICHTIG zu integrieren.
90 % der Leute glauben, daß Barbara Salesch keine gequirlte Fernsehscheiße ist, sondern halten das grauslige Zeug für die Realität.
Noch schlimmer, weltweit sehen Menschen Fetzen aus dem deutschen Fernsehen, wie zum Beispiel „Die strengsten Eltern der Welt“, und denken jetzt die dort gemimten Höhlenkröten seien so wie wir alle hier.
Wer bin ich, daß ich da eine andere Sprache pflege als diese Teile?
Darum ab jetzt: volle Integration, Leute!

Was ist Integration?
Integration ist, wenn die andern auch grüne Haare haben müssen.
OK, ich nehm natürlich blaue.

7 Antworten zu Integration

  1. Frank Fester schreibt:

    Sie werden sich NIEMALS integrieren!

    Gefällt mir

  2. Anders Arendt, Bald-Bürgermeister schreibt:

    Jetzt lassen Sie es doch mal sein, aus Hessenhenker einzuschlagen, Herr Fester!

    Äußern Sie sich lieber mal zur anstehenden Bürgermeisterwahl in Wetter? Wollen wir ihn da nicht mal ins Rennen schicken? scheint ja nun doch chaotischer zu werden, als ich dachte. Sie hatten Recht: Spanka sitzt doch nicht so fest im Sattel.

    Wie schon bei der OP geschrieben: Ich stehe nicht zur Verfügung, sondern warte auf meine Chance in Amöneburg oder Neustadt. Wenn Sie das nicht wollen, dann besorgen Sie mir vorher einen anderen Job!

    Gefällt mir

  3. Der Radfahrer schreibt:

    Das ist eine unbeschreiblich hässliche Hetze.

    Gefällt mir

  4. Figgdafotz schreibt:

    Fette sau

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s