Noch jemand ne Banane oder ne Wurst?

Veröffentlicht unter Genkunst, Kamikazekunst, Kunst | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Abstimmung mit den Füßen

Man kann’s zwar kaum glauben, aber genau heute hat der künftige Bundeskanzler und Ex-AXA-Aufsichtsrat Friedrich Merz Geburtstag.
Wer hat ihm noch nicht gratuliert?
Jetzt aber Hopp Hopp!
Wer nicht hüpft, der ist für Kohle!
Tut was für Euren ökologischen Fußabdruck und geht gratulieren.
In der DDR nannte man das „Abstimmung mit den Füßen“.

Veröffentlicht unter Aktionskunst, AXA | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Der Prinz von Bel Avia beschenkt uns

Der Prinz von Bel Avia beschenkt uns mit das Mittelmeer entlastenden Flügen.
Die ausländerfeindliche ehrenwerte Meckermerkel, die auch meine 1 (in Worten: EINE) friedliche ausländische Verlobte in 12 Jahren nicht ein einziges Mal in „mein Land“ einfliegen ließ, ganz ihm Gegenteil ihr weltweit das Betreten eines nach Deutschland düsenden Düsenfliegers im Sauseschritt verwehrte,
behauptet jetzt, bei der menschenfreundlichen Rettungsaktion des Prinzen von Bel Avia handele es sich um „einen hybriden Angriff“ auf die EU.

My name is Luka
I live on the second floor
I live upstairs from you
Yes I think you’ve seen me before.

Merkel weiß jetzt, wo Luka lebt.
Wo ich lebe, will sie gar nicht wissen.

Veröffentlicht unter 3. Weltkrieg, Aktionskunst, Visa | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Übersetzungshilfe

Veröffentlicht unter 3. Weltkrieg | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

500.000 €uro für Terror-Poller zum Schutz des Todesstreifens

Der Staat zwingt mich, Lotto zu spielen, weil er auf direktem Wege den Brandanschlag auf mich nicht entschädigen will.
Aber: keine Poller auf dem Weg zum Lotto!
Auch der Weg dorthin, wo ich mir „Reis mit Nichts“ kaufe: nicht mit Pollern gesichert.

Nun spiele ich ja nur „pro Forma“ Lotto. Damit der Staat mich ohne Gesichtsverlust heimlich hinten herum entschädigen kann, ohne daß es nach Entschädigung aussieht.
SONST könnte hier ja JEDER m/w/d kommen und entschädigt werden wollen.

Und bei fortschreitendem Terror kommt möglicherweise bald auch jeder m/w/d.

In Berlin wurde nun laut einem Bericht in der BZ der „Mauerpark“ mit Pollern gegen Terror-LKW gesichert. Für 500.000 Euro. Damit da kein Terrorist versehentlich in den Todesstreifen fährt.

Die Samstags-Lottoziehung ist mißlungen: das viele Geld ging an sonstwen.
Zweifellos wird die Kanzlerin persönlich morgen bei Lotto intervenieren, wie bei der Thüringer-Landtagslotto-Ziehung, in der der Falsche gewann.

Ich bin genauso lieb wie der Neugezogene Hauptgewinner Bodo Ramelow,
also: Pech für alle gestrigen Lottogewinner, morgen werden euch die Gewinne aberkannt,
denn ich stand schon vorher in der Schlange!

Terroristen in Berlin sind weiterhin diskriminierend benachteiligt, denn Märtyrerrenten gehen wie bisher nur in den nahen Osten an Täter und Täterfamilien, Opfer kriegen nix, sonst könnte hier ja jeder kommen!



Veröffentlicht unter 3. Weltkrieg, Irrenhaus Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Deutschland ist im Arsch! Aber zum Glück nicht in meinem.

Wie kann ich da so sicher sein?
Ich war gerade eben Scheissen.
Und zur Sicherheit habe ich auch noch gekotzt.

Veröffentlicht unter Irrenhaus Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Der Unterschied zwischen Biegenstrasse und Hindukusch?

In Marburg in der Biegenstrasse (und auch auf sonst allen Strassen nicht) wird unsere Freiheit NICHT verteidigt.

In Mardorf dürfen Evangeliban-Terroristen ohne daß die Katholiban einschreiten den richtigen Menschen zum Hitlergeburtstag das Haus anzünden, während der AXA-Aufsichtsrat von der CDU-Sauerland auf sein drittes Flugzeug spart.

Veröffentlicht unter AXA | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Solange die Sonne auf dem Teller scheint . . .

Solange die Sonne auf dem Teller scheint . . . ist mir egal, ob Merkel es regnen läßt.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Mit dem ERSTEN sieht man besser

Aber WELCHES ist das Erste?
Was immer das verursacht hat, weil es 2018 den Staat nicht interessiert hat, was die Husten-Terroristin mir da auf dem Flur der Kreisverwaltung absichtlich ins Auge gehustet hat, haben es jetzt eben mutmaßlich alle in Marburg.
Rätselhaftererweise wurde dieses Foto auf der Seite der Tageszeitung als „Hetze“ gelöscht.
Freundlich wie ich zu meinen Mitmenschen bin, habe ich darauf verzichtet, mit diesem Bild auf dem Wahlplakat ganz Marburg optisch zu verseuchen.
Weil ich VIEL zu nett bin.

Veröffentlicht unter Genkunst, Gentechnik, Irrenhaus Marburg | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Die nächste Seuche war schon vor der letzten hier

Das Bild stammt aus 2018 und zeigt den Zustand eine Stunde nachdem mir absichtlich in der Marburger Kreisverwaltung im Rahmen des Husten-Terrors ins Auge gehustet wurde. Daraus hatte ich gelernt und trug schon 2018 Maske – über 1 Jahr VOR Corona. Weil es den Staat aber überhaupt nicht interessierte, WOMIT ich da absichtlich angehustet wurde, haben das (was immer „das“ ist) inzwischen mutmaßlich alle Marburger.

Eine Brille hätte mich in dem Moment auch nicht geschützt, mindestens eine dichte Taucherbrille hätte es sein müssen.
Oder gleich eine Tiefsee-Taucherglocke.

Veröffentlicht unter Irrenhaus Deutschland | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen