Die Reise nach Jerusalem

Marburg.
Abschlußwerk der Ausstellung Entartete Kunst in der Gisselbergerstrasse 10:
Stuhlgang nach Gaza.
Stuhlgang nach Canossa

Veröffentlicht unter Kunst, Marburg | Verschlagwortet mit , , , , | 6 Kommentare

Die Lacoste-Werbung wird auch immer seltsamer

lacostegaza

Veröffentlicht unter Politik, Werbeideen | Verschlagwortet mit , | 7 Kommentare

Die armen Milliardäre

Laut Medien haben russische Milliardäre Angst um ihr Geld und wollen das Land verlassen. Also mir sind die russischen Milliardäre (da bin ich mir wahrscheinlich mit 99 % der Russen einig) scheißegal.
Ich fände es egal, ob die alle ihre Milliarden und auch sonst ihren ganzen Hausrat verlieren. Wenn es geschieht, dann sehen die mal wie es mir 1997 gegangen ist, nachdem bei mir in Amöneburg die Hütte gebrannt hat.
Ich hoffe, die Milliardäre sind alle bei der AXA versichert!

Veröffentlicht unter 3. Weltkrieg, Brandanschlag | Verschlagwortet mit , , , , , , | 9 Kommentare

Ausstellung Entartete Kunst beendet

Marburg.
Die Ausstellung Entartete Kunst im “Judenhaus” in der Gisselbergerstrasse 10 ist seit einer Woche beendet.
Das deeskalierende Konzept (Einlaß nur nach Anmeldung) hat sich bewährt: ich mußte mir wegen des einen Kunstwerks mit Glasscherben und Israelfahne keine rassistischen Fragen anhören wie “Biste etwa eh’ Judd?”, oder alternativ “biste jetzt etwa Moslem oder was?” wegen des Koran-Kunstwerks.
Die Ausstellung war also ein Erfolg.

Bestandteil der Ausstellung war alles was man rechts im Blog in der “Galerie” sieht (plus einer Leihgabe des bekanntesten Amöneburgers AA, plus einem Beuys, plus zwei Stoessel und plus einem Linke).

Anders Arends Kunstwerk (“4 Flaschen Ruhrwasser”) ist inzwischen im Rahmen einer weiteren Kunstaktion auf dem Weg zurück an den Absender (demnächst hier mehr).

Veröffentlicht unter Kunst, Marburg | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 5 Kommentare

Was ging da vor im Judenhaus an der Lahn?

Seltsame Vorgänge hinter den Jalousien neben der Adenauerbrücke:
Schaufensterfront

 

 

 

 

 

Bei Lichte betrachtet und durch die Vorhänge gelugt sieht man mehr. Komisch, warum wird die Israel-Fahne hinter den Jalousien versteckt? Wir sind doch angeblich das freieste Land, das je auf deutschem Boden existiert hat. Da kann man doch alles offen zeigen, warum diese Heimlichkeiten? Komisch, koooooomisch!
verstecktefahne

 

Veröffentlicht unter Marburg | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Ein Kommentar

Menschenopfer

Bei den Maya wurden nach Ballspielen die Sieger geopfert.

Veröffentlicht unter Katastrophen | Verschlagwortet mit , , , | 11 Kommentare

Pogromkunst: Wer macht denn SOWAS?

Die Person, die diesen Text  an mein Fenster klebte, fragte mich vor einiger Zeit “Biste etwa eh’ Judd?” Hmmmm, komisch . . .

Habe das Ganze mit ein paar zerstörten Sachen zum Kunstwerk erklärt, Schnäppchenpreis für den ausgebombten Nazisammler: 44.088,- Euro.

Update: während der WM mit Schlandfarben!
pogrom

Veröffentlicht unter Marburg | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 7 Kommentare