Anschlag in Amöneburg

Heutige Überschrift in der Oberhessischen Presse:

Der „Henker“ und sein Thesenanschlag

http://www.op-marburg.de/Lokales/Ostkreis/Amoeneburg/Amoeneburger-Buergermeisterwahl/Der-Henker-und-sein-Thesenanschlag

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Amöneburg, Bürgermeisterwahl abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

33 Antworten zu Anschlag in Amöneburg

  1. vinybeats schreibt:

    Frevler. Du Unhold. Sowas tut man keiner Holztür an.

    Gefällt mir

  2. Wolke86 schreibt:

    Schade, dass Sie nicht von Haus zu Haus gehen. Sie hätten ja nicht zu Kaffee und Kuchen bleiben müssen, aber es hätte einen Eindruck hinterlassen, wenn Sie persönlich ihre Wahlprospekte abgegeben hätten, statt in den Briefkasten zu werfen.

    Gefällt 2 Personen

    • Hessenhenker schreibt:

      Erstmal ist morgen das OP-Wahlforum.
      Die einzige Veranstaltung mit allen 3 Kandidaten.

      Gefällt mir

      • Aristobulus schreibt:

        Masltov dafür 🙂

        – Hmm, nicht von Haus zu Haus zu gehen ist angenehm zurückhaltend, Du willst Dich ja keinem aufdrängen. Andererseits erwartet man von den Kandidaten, dass sie mal an der Tür klingeln, nicht?

        Es ist im Grund so wie auf preisverleihenden Literaturveranstaltungen. Ich bin im Grund zu fein, als mich auf die Bühne zu drängen, den Raum zusammenzubrüllen und ’nen Pokal zu kriegen. Aber jene, die da sitzen, wollen das so haben. Tja!

        Gefällt 1 Person

  3. Paternoster schreibt:

    Nach der gescheiterten Bürgermeisterwahl steht für mich fest , Amöneburg ist nicht reif für einen Bürgermeister, Amöneburg braucht einen König! Und um es wie bei der französisch Revolution zu machen (nur umgekehrt) bitte ich hiermit den Henker seines Amtes gerecht zu werden. Sofern denn alle gehenkt sind ist Platz für den Henker , also ich meine König . Das Volk wird euch lieben. Juchee!!

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.