Meckersozis

In der OP-online wird ein Artikel beworben, in dem es um das geschlossen Flüchtlingscamp Cappel geht.
Das Camp soll nun als Feuerwehrausbildungsstätte dienen.
Das hab ich ganz harmlos kommentiert:
Rainer Wiegand Mein Vorschlag, die Unterkunft einfach für Binnenflüchtlinge (Obdachlose) weiter zu betreiben, war wohl einigen feinen SPD-wählenden Anwohnern unangenehm? 😡

 · Antworten · 

9

 · 18 Std.

Dirk Wehner Alter … dieses „Aber für die deutschen Obdachlosen tut keiner was“-Argument immer. In Marburg gibt es (und gab es auch bevor die Flüchtenden-Situation so eskaliert ist) bereits so viele Möglichkeiten und Anlaufstellen. Damit ist eigentlich klar dass sich die Leute, die das Argument aufführen, eigentlich überhaupt nicht damit befassen. (2 Minuten Google reichen!)
Im Umkehrschluss muss ich also davon ausgehen dass sich diejenigen Personen auch null mit den Obdachlosen beschäftigt haben, bevor die Flüchtenden zum Thema wurden. Das Thema „Obdachlose“ wird nur dann schnell hervorgekramt, wenn einen mal wieder der Fressneid auf andere Nationalitäten packt. Was wiederum ziemlich erniedrigend ist. Also hier zum Nachlesen: In Marburg kann jede/r Obdachlose der das möchte Hilfe in mannigfaltiger Form annehmen!

Rainer Wiegand SPD-Bürgermeister kommentierte Brandanschlag auf mich mit „Brandanschlag – LANGWEILIG!“ (nach Brand wohnte ich 2 Jahre in einem kalten, zugigen, erst langsam trocknenden Fachwerkhaus ohne Dach, das mehr einer Tropfsteinhöhle glich durch das Löschwasser. Haus ist inzwischen weg, u.a. weil die Versicherung mit teurem CDU-Minister im Aufsichtsrat mich schwer hereingelegt hat.
Täterin wurde danach jahrelang vom Staat betreut und vor Folgen geschützt. Ich hab also persönliche Erfahrung mit obdachlos sein.
Damit ist eigentlich klar, daß WVerharmloser die das Argument „wer was für Obdachlose fordert hat was gegen Flüchtlinge“, sich eigentlich überhaupt nicht damit befassen (2 Minuten Googeln reicht).
Im Umkehrschluß muß ich also davon ausgehen, daß sich diejenigen Personen auch Null mit Brandanschlagsopfern beschäftigt haben, vielleicht weil sie die Nazitäter schützen wollen?
Das Thema „für Obdachlose wird doch schon so viel getan“ wird immer schnell hervorgekramt, wenn den Kritiker der Fressneid auf Opfer packt, denen man keine Entschädigung gönnt.
Alter!
Alter!
Rainer Wiegand Im Übrigen kam in meinem Beitrag keine Nationalitätenangabe vor, dort stand generell „Obdachlose“, nicht deutsche Obdachlose oder chinesische Obdachlose.
Ich wurde auch noch abgebrannt, zeitlich BEVOR die Flüchtlinge kamen.
Was soll das also?
„Mir den Mund verbieten, weil Opfer nur stören?
Nazis , die mir zum Hitlergeburtstag das Haus anzünden, mag ich verständlicherweise nicht.
Leute, die mir verbieten wollen, Vorschläge zugunsten anderer Opfer zu machen, mag ich auch nicht.
Wer meckert da wieder rum? Alles Nazis, oder was?
Sicher nur harmlose Sozialdemokraten.
Die ganz offenbar meinen Kommentar nicht verstehen müssen, um darauf beleidigend zu antworten.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Irrenhaus Marburg abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

34 Antworten zu Meckersozis

  1. Hessenhenker schreibt:

    Das ist kaum irrer, als daß man mir neulich beim SPD-Vorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel vorgeworfen hat, mir „eine Frau im Katalog gekauft zu haben“. Als Abgebrannter!

    Gefällt 2 Personen

  2. Aristobulus schreibt:

    Ja, der Thorsten Schäfer-Gümbel lässt allerlei Dinge in mannigfaltiger Form vorwerfen.

    Gefällt 1 Person

  3. Rudi Ratlos schreibt:

    Es meckern nicht nur Sozis rum, Aristobulus meckert auch, und zwar gegen mich.

    Gefällt mir

  4. Aristobulus schreibt:

    Für den Hessenhenker zum heutigen Schabbes und Zwecks Aufheiterung 🙂 dieser garstige Gruhv mitten aus dem Charme der frühen Jahre (1977):

    Gefällt 1 Person

  5. Hessenhenker schreibt:

    Damit hier nicht nur Geheule und Gejaule verlinkt ist, mal wieder ein richtiges Musikvideo:

    Gefällt 1 Person

  6. Rudi Ratlos schreibt:

    Kein neuer Artikel? Sonst kommt kurz nach Mitternacht immer einer.

    Gefällt mir

  7. zweitesselbst schreibt:

    Ja, moin. Könnte man meinen. Alles Lug und Trug. Aber erstens steckt sich der Pfeiffer den Bräf in den Mund und schluckt ihn dann einfach runter und zweitens tut das hier auch nix zur Sache, denn >> Sometimes I give myself the creeps ^^

    Gefällt 2 Personen

  8. Rudi Ratlos schreibt:

    Passend zum Artikel und der Überschrift gibt es hier ein Bild von Robert Koehler mit dem Titel „Der Sozialist“ (1885).

    Gefällt mir

  9. zweitesselbst schreibt:

    Hey ho, lets go Cooles Smiley

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.