Der Hitler im Marburger Gutmenschen

Kennt Ihr, liebe Leser, den ersten Alien-Film?
Da gibt es diese Szene, in der ein Raumfahrer nach dem Genuss von Spaghetti Bauchschmerzen bekommt, und dann bricht blutspritzend sein Bauch auf und ein kleines Alien kommt zähnefletschend herausgesprungen, während der Astronaut dabei elend verendet.
Diese Szene erlebe ich immer wieder mit sich solidarisch und nett und „gut“ gebenden Marburgern und /innen. Auf einmal bricht es aus ihnen mitten im Gespräch heraus, und ein kleiner Hitler kommt herausgesprungen.
Natürlich nur sooooo ein gaaaaaanz kleiner (stellt euch vor, wie ich mit Daumen und Zeigefinger so ein zwei Zentimeter andeute) . . .
Es ist bislang noch keiner dabei zu Tode gekommen, erwischt also immer die Falschen.
Einzelheiten noch dieses Jahr in meinem Enthüllungsbuch über Marburg.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Marburg abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Der Hitler im Marburger Gutmenschen

  1. alphachamber schreibt:

    Ein Buch? Ich freue mich darauf!

    Gefällt mir

  2. vitzli schreibt:

    die zeigen vermutlich nur die schnurbartlänge 😀

    bist du jetzt endlich wieder aufgetaut …? ich dachte schon, die marburger künstler werden über den winter in der tiefkühltruhe eingefroren … :-/

    nicht, daß die aus versehen den hitler wieder auftauen!

    Gefällt mir

  3. der Mann von Unkel schreibt:

    Genuss von Spaghetti ? Like…Joachim von Ribbentrop? oder ….Mann von Unkel? Hmmm. :/ But Ja! Sie müssen die Enthüllungsbuch Über Marburg schreiben. Ich warte.

    Gefällt mir

    • Hessenhenker schreibt:

      Es ist so früh am Morgen, daß man sagen kann:
      im Dunkeln ist gut Unkeln. LOL

      Gefällt mir

    • Hessenhenker schreibt:

      That is a quote of „Im Dunkeln (in the dark) ist gut Munkeln“.
      I know you mean the village at river Rhine.

      Gefällt mir

      • die Frau von U.N.C.L.E. schreibt:

        Munkeln Unkeln, and Dunkeln omg are these Dwarves? Ferengi? LOL I don’t know, I was trying to be amusing, which is often dangerous for everyone around me. I just make Word Soup. And I don’t know what Mukeln is…hmmm …Munkeln in the dark…that also sounds dangerous. LOL I really don’t know. But I did some more reading and I saw there was a group (of Putzen?) at Troisdorf, that is near the Rhine, I looked on the map.

        Gefällt mir

        • Hessenhenker schreibt:

          Für die deutschen Leser: die gute Frau spricht hier von Joschka Fischers „Putztruppe“.

          Gefällt mir

        • Hessenhenker schreibt:

          The word is „Putztruppe“, that means a group of „cleaners“ in a bad sense.
          When the German Army in the World War II surrounded russian troops in the east in a „Kesselschlacht“, special troops strike into the surrounded area and „clean up“.
          That means: kill them or drive them to surrender, my father told me.

          Gefällt mir

          • die Frau von U.N.C.L.E. schreibt:

            Yes, thank you, that is what I meant but of course mixed it up. I did not realize, until my most recent reading, that there was a lot of unrest and political activism as a result of Reagan wanting to mess around with various missles and things. Both in and near Germany, at that time. And that (at least according to this author) really got a lot of political movement going. Also the economic plans to rely on nucelar energy angered many. But also it does seem like Hesse was a center of action, or citizen invovlement. Probably all the local ladies wanted to get to know the fire-y young friend of Beuys. I mean because of the fire of your beleifs, not the fire of your house. Which of course was years later.

            Gefällt mir

            • Hessenhenker schreibt:

              omg wtf!
              That was years before Reagan was president.
              Reagan drive Commander Cliff McLane from the spaceship Orion VII to become an activist for the revolutionary Nicaragua, did you know? If you want read about it, google „Dietmar Schönherr and Nicaragua“

              I met Beuys only for one time coincidental when have a political meeting with others,
              and I was NOT his fire-y young friend.
              omg, you think he was my sugardaddy (if in the bible-belt this word is known, LOL)?

              Gefällt mir

        • Hessenhenker schreibt:

          Go here https://cafehitlergeburtstag.wordpress.com/ and take a look at the word-soup.

          Gefällt mir

  4. hubert der freundliche schreibt:

    Ach ja, die Gutmenschen, wie erkannte es schon der gute Wilhelm:
    „Wer andern gar zu wenig traut, hat Angst an allen Ecken; wer gar zu viel auf andre baut, erwacht mit Schrecken. Es trennt sie nur ein leichter Zaun, die beiden Sorgengründer: Zuwenig und zuviel Vertraun sind Nachbarskinder.“

    Gefällt mir

  5. die Frau NOT von B.I.B.L.E. schreibt:

    XDDDDDD I am NOT in the Bible Belt. And yes I know what Sugar Daddy is. Also, I do think when you were young, the girls liked you. Even if you didn’t notice. And i would think you are a type who would not notice. And don’t forget – You don’t have to like them, for them to like you. You probably were not the type Beuys liked…I looked at a picture of Mrs. Beuys as a young woman, it was weird, she looks just like my sister-in-law. Really, just like her. and not at all like you 😉

    Gefällt 1 Person

  6. die Frau NOT von B.I.B.L.E. schreibt:

    Stasi Barbie

    Gefällt mir

  7. I am being blocked schreibt:

    Boo.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s