Schlagwort-Archive: Hitlergeburtstagsbrand

Ein Möchtegern-Landrat weiß auch keinen Rat

Ich weiß nicht, ob jemand, der mein ausgebranntes Haus als LANGWEILIG bezeichnet, wirklich Landrat werden muß, „um noch ein bißchen mehr bewegen zu können“. Eigentlich sollten solche Leute doch lieber NICHTS bewegen können. Und die Parteien, die sie aufstellen, natürlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 3. Weltkrieg, Amöneburg | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 7 Kommentare

Unbefriedigte im Marburger Rathaus

Da schreit ein alter Mann unbefriedigt im Rathaus rum, und die Herren Amtskettenträger gucken ganz sexistisch zu. Was will der, wieso ist der immer noch unbefriedigt? Muß mein Haus wegen dem noch einmal angezündet werden, bis er endlich befriedigt ist? … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Amöneburg, Café Hitlergeburtstag, Imageberatung | Verschlagwortet mit , , , , , | 16 Kommentare

Wählerland ist abgebrannt

Neulich hatte  eine der hoffnungsvollen Lichtgestalten der SPD auf seinem Verlautbarungsblog irgendwas über Klimagase dahingetippselt. Worauf ich ihm beinahe zwanghaft antworten mußte: „Na ja, in Amöneburg kommen noch die Emmissionen von zum Hitlergeburtstag brennenden Häusern dazu.“ Darauf antwortete er mir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 3. Weltkrieg, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 20 Kommentare

Zeitreise

Sind Sie sicher, daß Zeitreisen unmöglich sind? EINE Zeitreise jedenfalls würde Amöneburg vor dem Café Hitlergeburtstag bewahren: könnte ich eine Woche vor den Brand in der Zeit zurückreisen, würde ich sofort Norbert Hethke anrufen, er soll bitte gleich direkt kommen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Amöneburg, Café Hitlergeburtstag | Verschlagwortet mit , , , , , | 19 Kommentare