Schlagwort-Archive: Henriette Reker

Köln

Köln. Finger an allen Körperöffnungen. Oberbürgermeisterin Reker zu den notgeilen Frauen Kölns: „Einfach mal eine Armlänge Abstand halten“. Köln ist Sitz der AXA. AXA zu mir nach Brandanschlag: „Wenn Sie kein Jude sind, dann gilt’s nicht“. Eine Armlänge hat der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter AXA, Irrenhaus Deutschland, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Mitgestochen, mitgeschossen, mitgemordet

Neulich erst haben die Medien geschrieben, wer beim Messer-Attentat auf die Kölner Oberbürgermeisterin „mitgestochen“ hat. Nirgendwo höre und lese ich jetzt in den Medien, wer in Paris „mitgeschossen“ hat. Oft ist Pressefreiheit bloß die Freiheit von all dem, was nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Irrenhaus Deutschland, Medienwahnsinn | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Aufruf zur Flucht nach Israel

Während Hessens Ministerpräsident und derzeitige Bundesratspräsident Volker Bouffier nach Israel und in die Palästinensischen Gebiete reist, ruft die soeben in Hessen gegründete Anti-Hitler-Partei aufgrund aktueller Bedrohungen die Juden zur Flucht nach Israel auf: Die Polizei in Deutschland wird sie in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KEINE Satire, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 8 Kommentare

Die Opfer-Apartheid der Medien

Fast hätte ich heute mittag auf Buurmans Blog der verletzten Kölner OB-Kandidatin und Sozialdezernentin Henriette Reker alles Gute gewünscht. Ein gutmenschlicher Reflex. In den Kommentarspalten der Presse wird fleißig gute Besserung gewünscht. Eine Kölner Zeitung schreibt: „Der Angriff hat unser … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 3. Weltkrieg, Irrenhaus Deutschland | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare