Schlagwort-Archive: Fettecke

Ich bin KEIN Künstler

Überhaupt mache ich nur „Kunst“, um dem Staat ein gesichtswahrendes Alibi zu geben, mich ohne es so zu nennen heimlich zu entschädigen. Daß Joseph Beuys mir persönlich im Beisein einiger grüner Parteigründer gesagt hat, ich sei ein Künstler, darauf ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Grundgesetzkunst | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Süße Merkelmorphose

Es lebt! Und verändert sich. Auch nach dem Nutellabrot-Tod. Die Wiedergeburt der Fettecke.  

Veröffentlicht unter Kunst | Verschlagwortet mit , , , , , | 7 Kommentare

Mehr Toastbrot

Auf facebook schreibe ich teils ganz andere Sachen als hier und bringe auch andere Fotos. Dort sah der Merkeltoast so aus:

Veröffentlicht unter Kunst, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | 7 Kommentare

Sachzwänge und Kunst

Als Kunstprofessor Joseph Beuys mir als jungem Jünger des Urgrünen Gruhl in dessen Umfeld einst persönlich sagte, daß ich ein Künstler bin, habe ich das noch kindisch geleugnet. Ich wollte keine „Fettecken“ gestalten (Beuys Fettecke gab es damals übrigens noch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunst | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Die Fettecken-(R)Evolution

Beuys hat einst live meinen „Fluchtpunkt“ zum „Quellpunkt“ weiterentwickelt. Darum habe ich jetzt dasselbe mit der Fettecke getan:           PS: Nein, das ist KEIN Staub da auf der Teppichkante. Es ist Putz und geht nicht ab.

Veröffentlicht unter Kunst | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Deutschland als Gesamtkunstwerk für Einwanderer

Manfred Schmidt, Leiter des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge: „Deutschland muss ein Gesamtkunstwerk für Einwanderer sein“.  Sagt Manfred Schmidt, Leiter des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, in einem Interview mit der ZEIT. Genial, Herr Schmidt! Wenn die Einwanderer nach Marburg … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunst | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

London: Terror-Fettecke im Untergrund

Die Londoner Fettecke ist enttarnt. Es handelt sich um einen Fettkloß in der Kanalisation, genau unter der mutmaßlichen Drittwohnung von Katzenklo-Sänger Helge Schneider. Der hat sich die City-Absteige in der Hoffnung auf eine mutmaßliche Hauptrolle in einem der mutmaßlich neuen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 3. Weltkrieg, Kunst | Verschlagwortet mit , , , , | 7 Kommentare