Schlagwort-Archive: Amok

Kopf ab zum Gebet!

Eigentlich wollte ich ja meine hier vor 2 oder 3 Jahren auf dem Blog gemachte Erfindung „Kopf ab zum Gebet!“ heute aus Gründen eimerweise mit Eigenlob übergießen. Vorher habe ich mal schnell gegoogelt (das zeigt wie liberal ich bin, ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bücher, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 29 Kommentare

Mobbing-München

Die latent antisemitischen Medien versuchen, im Münchner Amokfall den Verdacht auf den zweiten Vornamen des Täters zu lenken, indem man die Vornamen umdreht und den Rufnamen Ali (so auch von ihm selbst auf Facebook verwendet) einfach wegläßt. David ist in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 3. Weltkrieg | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

München oder Tel Aviv?

Was wäre, wenn derselbe Täter statt in München in Tel Aviv getätert hätte? In Israel wäre er binnen Sekunden abgewehrt worden. Weil die Israelis ihr Leben selbst schützen dürfen. Bei uns muß man warten, ob die Polizei rechtzeitig kommt. Während … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 3. Weltkrieg, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | 14 Kommentare

Warum läuft Herr R. Amok?

Warum hat Herr R. heute rote Flecken im Gesicht? Wer hat der heiligen Johanna den Scheiterhaufen angezündet? Wieso hat sich der psychologische Auslöser des Hitlergeburtstagsbrandes einfach bequem aus der gepredigten gesellschaftlichen Mitverantwortung davongestorben? Mutiert der Galgen-Goethe vor Ärger zu Michael … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Amöneburg, Café Hitlergeburtstag, Kultur, Kunst | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 10 Kommentare