Altmaier plötzlich für Hessenhenker-Idee

Der Weltraumbahnhof ist ein ganz alter Marburger Hut aus den 90er-Jahren.
Der erste deutsche Weltraumbahnhof war in Marburg/Lahn in der Schwanallee 22a auf dem zum UFO-Landeplatz deklarierten Parkplatz vom Comicladen.
Um als Weltraumbahnhofsbuchhandel Waffengleichheit mit dem Bahnhofsbuchhandel vom Hauptbahnhof zu kriegen, der rund um die Uhr öffnen durfte: „Reisebedarf“ für Aliens.
Nach damaligem bescheuertem Ladenschlußgesetz galt ein nach 19 Uhr am Hauptbahnhof gekauftes „Tim und Struppi“ als Reisebedarf und war deshalb legal,
bei normalen Läden lauerten die Ordnungsamtsprüfer wie die Geheimagenten vor der Ladentür, ob auch pünktlich zugeschlossen wurde.
Das wäre auch so ein Motiv für die Plakatkampagne der Bundesregierung gewesen („Das ist soooo deutsch“). Das ist sooooo blöd.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Aktionskunst abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.