Kevin Künast

Bei mir kann man nur das „sozialisieren“, was ich habe: Abgebranntsein.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Imageberatung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Kevin Künast

  1. schroedingersloewe schreibt:

    Wer bekommt das Grundstueck, auf dem das Haus mal stand?

    Gefällt mir

    • Hessenhenker schreibt:

      Ein Kriegsgewinnler hat’s samt Haus ersteigert. Mit den von mir reingesteckten Eigenleistungen natürlich.
      Aber Merkel hat ja jetzt 35 Milliarden angehäuft, um mich zu entschädigen und meine Flucht in eine sicheres Land zu finanzieren.

      Gefällt mir

      • schroedingersloewe schreibt:

        Das Grundstueck gehoerte also einer Bank oder Sparkasse. Da sind jetzt bestimmt fette Hypotheken drauf. Wenn der neue Eigentuemer nicht zahlt, kommt das ganze unter den Hammer. Es sei denn, dass (verrat ich noch nicht)
        Solche Szenarien waren im Jahr 2007 Standard, und sie fuehrten unvermeidlich zur Hypothekenkrise (in D auch „Bankenkrise“) genannt.

        Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.