Ich kann nicht schlafen.

Wenn ich nicht schlafen kann, müssen die Politiker auch nicht schlafen.
Mal wieder Zeit, ein neues Problem zu erfinden.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Fortschritt abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Ich kann nicht schlafen.

  1. B-Mashina schreibt:

    Problem erfinden? Ich hab schon eins: „Ungezählte Messerattacken“!
    Ja, so titelte meine Lokallügenpresse vorgestern! Allerdings stand da auch, dass die Polizei jetzt Abhilfe schaffen und die Messerattacken zählen und gesondert registrieren lassen möchte um zu gucken, ob es nicht nur gefühlt sondern tatsächlich mehr sind als früher. Das könne allerdings ein paar Jahre dauern. So viel könne man aber jetzt schon sagen: Man trage heute einfach mehr Messer als früher, besonders unter jungen Möhnnschtschen.

    Gefällt mir

    • Hessenhenker schreibt:

      Das gilt nicht als Vorschlag, was es schon gibt, muß man ja nicht erfinden.

      Gefällt mir

      • B-Mashina schreibt:

        Also ich hab das SO noch nie gelesen: „Ungezählte Messerattacken“ – da denkt man ja zuerst, ah, es sind also so viele, dass man sie schon gar nicht mehr zählen kann, und das in einem verluderten Lügenpressefetzen! Um dann voll ins propagandajournallistische Messer zu laufen, dass „ungezählt“ nur heißt, dass man überhaupt nicht wisse, wie viele es seien und ob das „mehr“ nur gefühlt sein könne, „mehr“ wissen könne man erst in einigen Jahren.

        Aber bei mir kann jeder machen, was er will.

        Gefällt mir

        • Hessenhenker schreibt:

          Bei dem Wort „Pressefetzen“ muß ich an die „Fetzenfotze“ denken.
          Jenige welche im „Judenhaus an der Lahn“ in Marburg meine Unterwäsche zerfetzt hat, und die Teebeutel, und die Kaffeefilter. Und alle Kabel aller elektrischen Geräte durchgeschnitten. Außer am Heißwasserboiler, aber der gehörte dem Vermieter.

          Gefällt 1 Person

    • Hessenhenker schreibt:

      Aufmerksame Leser, die meinen Blog schon dreimal durchgelesen haben,
      wissen: hier wurde schon öfter innovativ über Messer philosophiert.

      Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.