Warum sind die Saudis nicht zu 95 % schwarz?

Menschen aus Afrika wurden über 1000 Jahre lang als Sklaven in andere Länder verschleppt.
Deshalb haben in Brasilien 50 % der Menschen heute afrikanische Vorfahren, in den USA sind es knapp 14 %.
Der amerikanische Kontinent wurde allerdings erst neulich „entdeckt“, nach Arabien wurden also 1000 Jahre länger schwarze Sklaven gebracht.
Wieso ist ganz Arabien dadurch nicht heute zu 95 % schwarz, wie es der Logik nach sein müßte, wenn man es mit Amerika vergleicht?

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter 3. Weltkrieg abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Warum sind die Saudis nicht zu 95 % schwarz?

  1. saejerlaenner schreibt:

    Nach der Logik müßten se im Maghreb zu nem gewissen Anteil rothaarig und sommersprossig sein.

    Gefällt mir

  2. B-Mashina schreibt:

    Man hat die Schwarzen dort angeblich im Schnitt wesentlich schlechter behandelt, die Männer z.B. standardmäßig kastriert. Das mindert latürnich die Möglichkeiten zur Fortpflanzung und hält dafür Handel und Transfers am Laufen. Hat sich aber noch kein Araber für die Sklaverei entschuldigt, so wie von Obama im Namen der Amerikaner geschehen, im Gegenteil, die betreiben ja praktisch weiter Sklaverei.

    Gefällt mir

  3. Amönebub schreibt:

    Der Vergleich mit den USA ist auch unmöglich.
    Die schwarzen Sklaven wurden nach Abschaffung der Sklaverei 1865 zu „freien“ Menschen (wirklich frei erst 100 Jahre später) und konnten in den USA leben und sich entsprechend fortpflanzen.
    Die Araber des Mittelalters ließen die Sklaven nicht frei, wie sollten die Sklaven bitte schön eine Familie gründen?

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.