Marsch der 129 Millionen heim ins Reich

Erst hat das Deutsche Reich die Kolonien unterworfen, und nach dem Ersten Weltkrieg hat es sie vergessen.

Ich kann mich noch erinnern!
Aber ich bin ja kein vergesslicher Politiker, sondern nur ein Schachspieler, der keinen Zug vergisst, den er noch machen wird. Bislang fehlt mir nur die Schutztruppe zum Glück.

Ich bitte um Spenden für die nötigen Reisekosten, denn ich muß in Afrika mit den richtigen Leuten über den Weg „heim ins Reich“ reden.
Dies wird meine finale Kunstaktion, „unsere“ Afrikaner „heim ins Mutterland“ zu führen.
Kunstsinnige Spenden bitte hier hin überweisen:

IBAN: DE58 5335 0000 3023 0729 89
BIC: HELADEF1MAR

Als Gegenleistung bringe ich den besorgten Deutschen eine Schutztruppe aus den ehemaligen Kolonien mit. Die Bundeswehr wird sich vor Bewerbern nicht mehr retten können, deren Urgoßeltern noch für Deutschland die Schlacht von Tanga gegen Großbritannien und dessen Kolonialtruppen gewonnen haben. Das verändert auch den Charakter der Traditionspflege der Bundeswehr. Heia, heia Safari!

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Aufschwung, Trojanisches Schwert abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Marsch der 129 Millionen heim ins Reich

  1. Hessenhenker schreibt:

    Der Kommentarbereich ist jetzt duch Linkverbot entschärft, möglicherweise finde ich gar keine Zeit, Kommentare zu lesen.
    Sobald ich mit den 129 Millionen das Mutterland erreiche und im Lotto gewinne, kann ich ja einen Redakteur dafür einstellen.
    Viel Spaß beim gegenseitigen Angiften.
    Ab und zu füge ich dann mal häufig verwendete Schimpfworte der „Liste“ hinzu.
    Nachrichten an mich sinnvollerweise nicht mehr im Kommentarbereich, wo ich sie möglicherweise nicht sehe.

    Gefällt mir

  2. B-Mashina schreibt:

    Wüsste gar nicht, dass hier so scharfe Links im Angebot waren, dass diesbezüglich Entschärfungsbedarf herrschte? Gilt das Verbot auch für deaktivierte Links?

    Fragen rein rhetorisch und für die Protokolle, da nach Ansage mit Antworten nicht mehr zu rechnen sein wird.

    Btw.: Man kann auch ohne Links link strafbewehrte Eier ins Nest legen, aber das nur der Vollständigkeit halber.

    Gefällt mir

  3. Amönebub schreibt:

    Deutschland hatte formal nie Kolonien, sondern nur Schutzgebiete. Was aber dasselbe ist, nur mit anderem Namen. 😕

    Gefällt mir

  4. i h8 2 w8 schreibt:

    Das einzige was ich im Internet noch lesen kann, ist der Hessenhenker.
    Wie konnte das passieren? Welche Entwicklung hat da bei mir stattgefunden?
    Wo ist Aristobulus? Kann mich bitte mal jemand beleidigen, aber erst nach Sonnenuntergang!
    Ansonsten: Gut Schabbes!

    Gefällt mir

  5. Amönebub schreibt:

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.