Rücktritt mit Todesfolge

SPD, FDP, Grüne, Linke und SPD (in alphabetischer Reihenfolge) fordern den Rücktritt von Innenminister Seehofer, Begründung: er ist verantwortlich für den Selbstmord eines abgeschobenen Afghanen, weil man den nach seiner Abschiebung unbetreut hat in seinem Land herumlaufen lassen. Diese Forderung ist für mich der Präzedenzfall!
Frage an alle Parteien und Politiker: WER ist verantwortlich für den Brandanschlag auf mein Haus? Dieser erfolgte, weil man eine Gefährderin unbetreut in meinem Land hat herumlaufen lassen.
Wo bleibt hier die Staatshaftung, wer ersetzt mir meinen Totalschaden? Bei voller Entschädigung würde ich mir nämlich gerne das Geld nehmen, um damit meiner ausländischen Verlobten die teure Heilung durch neuentwickelte Heilmaßnahmen/Medikamente im Ausland zu bezahlen.
Wenn keine Staatshaftung erfolgt, weise ich den staatstragenden Parteien die Verantwortung für die früher oder später tödlichen Folgen zu.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Rücktritt mit Todesfolge

  1. B-Mashina schreibt:

    Drehhofers „Summer of 69“, oh yeah!

    Wobei sich ja Brian Adams von der Erinnerung an seine erste 69-Sex-Nummer zu dem Gassenhauer inspirieren hat lassen und nicht etwa von der Jahreszahl oder 69 Abschiebungen zum 69ten Geburtstag.

    Gefällt mir

    • Hessenhenker schreibt:

      Wer außer Seehofer denkt am 69ten Geburtstag an 69 Afghanen?

      Gefällt mir

      • B-Mashina schreibt:

        Das ist so bekloppt, ich musste deswegen heute schon mehrmals losprusten. Gerade eben wieder.

        Gefällt mir

        • Aristobulus schreibt:

          Dschiiiesuss, was für ein bescheuert langweilig lederner Frühsiebziger Jargon.
          Und mehrmals. Ja wer unter Prustzwängen leidet, dem ist nicht zu helfen.

          Gefällt mir

          • B-Mashina schreibt:

            Dafür ist Ihr Beitrag wieder echt knorke, um nicht zu sagen töfte und schnafte! Eine echt urste Pose, das! 😀

            Btw.: Kleiner Tipp: Wenn Sie den „Amönebub“ richtig demütigen wollen, dann nennen Sie ihn doch einfach „Amöbenbub“ oder einfach „Amöbe“ – um dann ein keckes „Du Keim, mach mich nicht an!“ hinterher zu feuern! Wetten, das sich der Schuft von diesem Diss lange nicht mehr erholen wird wenn überhaupt?

            Puuuuh, Helfen kann sooo einfach sein!

            ^________^

            Gefällt mir

  2. Amönebub schreibt:

    Und hier nochmal für die 10 Millionen Juden, die ganz unauffällig in Deutschland leben.

    התפטרות עם המוות

    פורסם ב -13 ביולי, התליין הסן 2018

    SPD, FDP, הירוקים, שמאל SPD (לפי סדר אלפביתי) בקריאה להתפטרות של שר הפנים Seehofer, הסיבה: הוא אחראי על התאבדות של האפגנים גורשו כי יש אחד ללא השגחה לאחר שגורשו ריצה סביב בארצו. דרישה זו היא התקדים בשבילי!
    שאלה לכל המפלגות והפוליטיקאים: היא מי אחראי להצתת הבית שלי? הדבר נעשה משום שהיא ההשגחה במדינה שלי יש Gefährderin להתרוצץ.
    איפה האחריות למדינה, שמחליפה את ההפסד הכולל שלי? בשעת פיצוי מלא ואני wnat לקחת את הכסף שלי כדי לשלם הריפוי היקר הארוס הזר שלי דרך / תרופות וטיפולים טיפוליים חדש שפותחו בחו“ל.
    אם אין אחריות מדינה מתרחשת, אני, האחריות לתוצאות הקטלניות במוקדם או במאוחר לצדדים נתמכי על-ידי המדינה.

    Gefällt mir

    • Aristobulus schreibt:

      Sechs Millionen davon haben Sie vor einiger Zeit umgebracht, Sie lachhaftes Arschloch, und etwa hunderttausend sind übrig.
      Einer davon weiß, wo Sie wohnen.

      Gefällt mir

      • B-Mashina schreibt:

        „Sechs Millionen davon haben Sie vor einiger Zeit umgebracht,“

        Also ich bezweifle auf´s entschiedene, dass dieser Mitbewohner auch nur einen einzigen im Rahmen der Shoah umgebracht hat. Womit wieder mal eindeutig klar ist, wer hier das „lachhafte Arschloch“ ist, wenn man denn so will. ^^

        Gefällt mir

        • B-Mashina schreibt:

          …auf´s entschiedenste!!!

          Gefällt mir

        • Hessenhenker schreibt:

          Hat ein SPD-Bürgermeister, der den Brandanschlag auf mich mit den Worten „Brandanschlag . . . LANGWEILIG!“ kommentiert, irgendwie nachträglich mitgezündelt?

          Gefällt 1 Person

          • B-Mashina schreibt:

            Hat der das? Wenn ja, nun, dann wäre ein derartiges Abbürsten ziemlich unschön, denn das Wohlergehen der Bürger fällt ja irgendwie unter seine Zuständigkeit, also könnte man schon verlangen, dass er zumindest Betroffenheit heuchelt.

            Man kann das also durchaus mit unschönen Worten und Metaphern bedenken, aber „nachträgliches Mitzündeln“ halte ich auch hier, ehrlich gesagt, für eine nicht besonders glückliche Formulierung.

            Aber einem Amönebub, der zur entsprechenden Zeit mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit noch nicht mal gelebt hat, und wenn, dann sicherlich nicht im mordreifen Alter, die vollen sechs Millionen unterzuschieben ist schon arg übertrieben, auch wenn mittlerweile zu den Greisenprozessen schon Zeuginnen aufgefahren werden, die damals grade mal zwei Jahre alt waren.

            Gefällt mir

  3. Amönebub schreibt:

    Hessenhenker, kannst du bitte mal aufhören, ständig über deinen Brandanschlag zu reden? Es ist langweilig.

    Gefällt mir

  4. Aristobulus schreibt:

    Hessenhenker.
    Schmeißt Du bitte JETZT die dumme Sau Amöbenburpp raus, und selbstverständlich auch den sinnlosen Dauerpruster mit dem blaurot geschwollenen Bildchen?

    Wenn nicht, vergraulst Du Deine Freunde.

    Gefällt mir

    • Hessenhenker schreibt:

      Der Amönebub macht Fremdenverkehrs-Werbung für Amöneburg,
      Millionen enttäuschte Obersalzberg-Besucher pilgern zum Henkerhaus, um sich an dem Brandanschlag zum Hitlergeburtstag zu erfreuen.
      Ständig hängen da jetzt hunderte feuchte Schlüpfer über den Zaun.

      Gefällt 1 Person

      • Aristobulus schreibt:

        … in denen sich der Amöneburpp olfaktorisch suhlt, und der blaurötliche Schbämmerg’schwoll lungert daneben und redeschwallt. Welch ein seelenerfüllendes Bild.

        – Ach und wegen des anderen Themas da; schön dass ich helfen konnte.

        Gefällt mir

  5. Aristobulus schreibt:

    Hey Hessenhenker, mach das rotblaue Geschwalle bitte mal weg, am Besten JETZT. Kann ja keiner lesen. Und das verschmutzt hier alles.
    Danke im Voraus.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.