CDU hat Chance nicht genutzt

Um der CDU eine Chance gegeben, habe ich extra nochmal vor der Haustür nachgeschaut, ob die CDU vielleicht eine Schublade voller Geld für mich vor der Tür abgestellt hat.
Nichts, auch nicht unter der Fußmatte.

Ich habe der CDU noch eine zweite Chance gegeben, falls sie komplett vor dem Fernseher sitzt und Fußball guckt, und bis 22 Uhr 56 gewartet, ob der Geldbote noch kommt.
Erst dann habe ich die Büchse der Pandora geöffnet. Drin war ein tweet.

Denn wie angekündigt, schreibe ich nun für 7000 Euro im Monat tweets für Beatrix von Storch.
Hier ist der erste:

„Nach Seehofers Republikflucht:
SED-CDU–Koalition.

Von der Mauermörderpartei
zur Messermörderpartei.“

Damit habe ich die Titanic aus dem Feld geschlagen:
Ich kann von-Storch-tweets viel besser.

Ich mach alles nur wegen der Ehre, denn meine Freundin ist jung und braucht das Geld.
Wer mich bestechen will, darf das durch Überweisung hier hin tun, denn ich bin eine gewissenlose Schreibhure:
IBAN: DE58 5335 0000 3023 0729 89
BIC: HELADEF1MAR
Rainer Wiegand

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Aktionskunst, Imageberatung, Noch mehr Satire abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu CDU hat Chance nicht genutzt

  1. Amönebub schreibt:

    Verstehe doch, die CDU braucht das Geld zum Wohle der Kanzlerin. Wenn Deutschland bei der WM früh ausscheidet, werden viele Deutsche sauer und lassen ihre Wut an der Regierung aus. Am Ende kommt es zu einer Revolution. Die CDU nutzt das Geld, um die deutschen Spiele zu manipulieren, damit Deutschland möglicht weit kommt, viele Fans beruhigt Fußball schauen und nicht an Merkels Murks denken.

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.