Kindergeld am Tag gegen Rassismus

Zitat aus dem „Tagesspiegel“ zum „unsolidarischen“ Grundeinkommensfake der SPD:
Die Bezahlung solle sich am Mindestlohn orientieren, so Müller. Netto gäbe es also pro Monat rund 1.200 Euro, hinzu käme das Kindergeld. Wer das Angebot nicht annehmen möchte, bliebe im bisherigen System, Zwang solle es nicht geben. „Der Staat ist solidarisch, weil er Menschen unterstützt und ihnen Arbeit gibt, die sie brauchen.“

„Hinzu käme das Kindergeld“.
Ein verräterischer Satz.
Das „Angebot“ richtet sich also nur an eine Klientel mit Kindern.
Wer es sich nicht leisten konnte, Kinder in die Welt zu setzen, braucht auch weiterhin keine „Solidarität“.
Wo mir auffällt, gerade heute heult ein AfD-Mann rum, es gingen 300 Millionen jährlich an Kindergeld ins Ausland. Also, an meine Kinder in Ostasien ginge schon mal nichts, Kleinasien dagegen wäre ok, wenn ich der richtigen „Rasse“ angehören würde. Hmmmmm.
Was ist hier eigentlich los? Ist das ein Plan zum Nutzen für Frau von der Leyen von der CDU?
Gibt es gute Kinder und schlechte Kinder?
Die Guten ins Kindergeld-Töpfchen , die Schlechten ins Kröpfchen?

„Hinzu käme das Kindergeld“.
Da wird vom SPD-Müller argumentiert, als wäre das Kindergeld Teil des Einkommens.
Es ist aber für das Kind gedacht, nicht damit sich Clanoberhaupt von der Leyen einen goldenen Dienstwagen mit goldenen Wasserhähnen davon kauft.

Falls Lottogewinner mitlesen:
Das ist doch zum Auswandern bzw. Abschieben!
Spenden für die Abschiebung meiner „falschrassischen“ Verlobten bitte hierhin:
IBAN: DE25 5337 0024 0191 0280 00
BIC: DEUTDEDB533
Kennwort „Abschiebung“

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Irrenhaus Deutschland, Politik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Kindergeld am Tag gegen Rassismus

  1. zweitesselbst schreibt:

    Ja, hallo, Rassismus geht nicht. Seh ich auch so. Aber welcher Filter ist akzeptabel? Oder sollten Filter abgeschafft werden? Heute hamse in den Nachrichten gemeldet, und Merkel sprach auch solidarisch an alle: Seid anständig. oder so. Aber das Böse ist immer und überall und mein Kollege Engel hat in dem Moment so über die Tastatur gekotzt, ja, mehr symbolisch, >> Ah, ich kanns nicht mehr hören. Haha, dabei ist doch heute >> Der Weltglückstag wird am 20. März jeden Jahres gefeiert. Er wurde von der UN-Hauptversammlung am 28. Juni 2012 beschlossen und wird seit 2013 begangen. Die Vereinten Nationen verbinden mit dem Weltglückstag weltweite Politikziele. Synonyme für den Weltglückstag sind International Day of Happiness, Tag des … ^^

    Gefällt 3 Personen

  2. Pingback: Die Ärztin hat mir für den Kopf einen Hut empfohlen | Zweitesselbst's Blog

Kommentare sind geschlossen.