Hessen bürgert Tarek Al-Wazir aus?

Laut Wikipedia besitzt der in Offenbach geborene stellvertretende hessische Ministerprädident Tarek Al-Wazir neben der deutschen Staatsbürgerschaft (er ist Offenbacher) auch die Staatsbürgerschaft des Jemen, den er nur im Alter von 14 Jahren für 2 Jahre zum Schulbesuch betreten hat.

Das finde ich sehr gut, denn offenbar wurde der Offenbacher Al-Wazir deswegen nicht wie der Herborner Christian Lauer ausgebürgert.
Lauer wurde wegen „der Annahme einer weiteren Staatsbürgerschaft“ ausgebürgert auf behördliches Betreiben des Regierungsdirektors Strack-Schmalor in seinem Heimat-Landkreis.

Vielleicht verrät Tarek Al-Wazir dem armen Christian Lauer den Trick, wieso er im Gegensatz zu Lauer nicht von Abschiebung bedroht ist?

Was für die Medien sicher mal was Neues wäre: ein grüner hessischer Minister und Stellvertreter des CDU-Ministerpräsidenten Bouffier von Ausweisung bedroht . . .

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Irrenhaus Hessen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Hessen bürgert Tarek Al-Wazir aus?

  1. Antichrist schreibt:

    Und Tschüss!!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s