CDU-Kandidat leugnet meine Existenz und Brandanschlag

Wer möchte sich in Kassel engagieren, um den Herrn aufzuklären?
Der ehrenwerte Kandidat schreibt unter dem Slogan „Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben“.
AXA-CDU-3

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Brandanschlag, Politik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu CDU-Kandidat leugnet meine Existenz und Brandanschlag

  1. Aristobulus schreibt:

    Du hast ihm eingeheizt 😀 , er hat es sich redlichst verdient, weil er nix zum Thema schreibt, indem er wie die Antifa bloß was ad hominem sucht..
    Hat er noch was geantwortet?, etwa dass er ein Count sei, also kein Zähler, sondern ein Graf, der wettet, er kommt damit durch?

    Gefällt 1 Person

  2. Örkel schreibt:

    Nach Aussagen von Bekannten von mir, lebt der ehrenwerte Dr. Norbert Wett im Kasseler Raum in seiner eigenen fantasie Welt von einem guten Deutschland!
    In dieser Welt haben nur Er, seine Familie und guten Freunde platz!
    Mitbürger wie wir es verstehen haben darin nichts zu suchen und daher………..!

    Gefällt 2 Personen

  3. saejerlaenner schreibt:

    Ah, mal wieder ein Fahrradfahrer. Und guter Christenmensch. Und Bildungsbürger. Volksnah, kunst- und literaturaffin. Ein Star der Provinzbürger, sozusagen Vizemeister in der Bezirksliga. Im roten Nordhessen allerdings in der falschen Partei für ein Bundestagsmandat. Das wird nix, und er weiß es auch.
    Dafür, daß die AXA nicht zahlt, kann er aber nu wirklich nix, und vor 20 Jahren war er auch noch nicht mal in der CDU.

    Gefällt 2 Personen

  4. Örkel schreibt:

    Wäre interessant zu wissen ob er beim Einsammeln von Wahlkampfspenden und Parteispenden einverleiben auch Jemanden oder etwas als Fake bezeichnen würde oder gar gemacht hat?
    GRINS!!!

    Gefällt 2 Personen

    • Aristobulus schreibt:

      … da gibt es das schlabbe Halblächeln bei einem Betrag unter fünf Tacken, das aufwertende Dreiviertellächeln bei über fünf Tacken, und dann, ja, das muntere Gelächel nebst schlabbem Händedruck bei einem Betrag um die zwanzig Tacken, der bei einem Betrag von gar hundert Tacken jedoch zu einem krackenden Händedruck anschwillt, welchselbiger den vorigen glatt wie einen Hundedräck ausschauen lässt.

      Gefällt 1 Person

      • Örkel schreibt:

        Das habe ich mir schon alles glatt selber gedenkt!
        Ich finde es nur immer wieder interessant wie solche „ehrwürdige“ Menschen mit uns Normalos umgehen und doch glauben sie dann unsere Stimmen bei einer Wahl einheimsen zu können.
        Aber wie dreist muß man schon sein bei einer bevorstehenden Wahl einen kritischen, potentiellen Wähler oder auch nur einen ebenso kritisch fragenden Bürger zu diffamieren oder zu beleidigen oder gar zu beschimpfen!
        Dann womöglich noch kalt lächelnd zu behaupten man hätte nichts gemacht oder es wäre nichts gewesen und passiert, ist schon interessant!
        Ich finde es abartig und menschlich daneben!
        Zeigt aber mal wieder wie Politiker bestimmter Parteien so drauf sind und was wir von diesen „ehrenwerten“ Menschen zu erwarten haben…….!

        Gefällt 1 Person

        • Aristobulus schreibt:

          Yepp.
          Mit einem Wort: Widerwärtig.

          Gefällt 1 Person

          • Aristobulus schreibt:

            So wie Sigmar Gabriels Äußerung „Pack“. Die kam von Herzen, so empfindet er das, und so lebt er’s aus, und ja!, er denkt sich garnix dabei.
            Dieses Dutzendgesicht Norbert Wett genauso. Der diffamiert irgendwen von da draußen einfach mal so!, also einfach-so, und das macht er, wenn er jene da draußen grad mal nicht belügt. Also war’s ein Moment der Ehrlichkeit im merkwürdigen Schäbighirn des Herrn Norbert Wett, als er die diffamierende Sau rausließ-.
            Baaah, ist das eklig.

            Gefällt 1 Person

            • Örkel schreibt:

              Ja, da gibt es eigentlich nichts mehr hinzu zu fügen!
              Ich kann mich noch erinnern als der dicke „Siggi“ sich lautstark äußerte, die Deutschen sollen nicht so viel in den Urlaub fliegen und lieber in dem eigenen Land Urlaub machen, wegen dem Umweltschutz und er flog alleine in einer Passagiermaschine vom Bund zu Gesprächen ins Ausland, ich glaube es war Griechenland, und zur Krönung hat er dann noch seinen privat Wagen von einer Bundeswehrtransportmaschine nachholen lassen weil dieser besser gefedert war und eine bessere Klimaanlage besaß als das was ihm Vorort geboten wurde!
              Ist etwa drei (3) oder vier (4) Jahre her oder länger!
              Aber genau so sind unsere Damen und Herren Polis!!!
              Da fragt man sich doch wer ist das widerliche, schmarotzende „Pack“?

              Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s