Todesstrafen-„Referendum“ Stadtallendorf: 90 % dafür

Im vorherigen Artikel habe ich es schon berichtet:
Bei meiner Todesstrafen-Umfrage in Stadtallendorf kam eine 90%ige Zustimmung zur Todesstrafe heraus.

Ein Indiz, woran es gelegen haben könnte, ist der Abstimmungszettel.
Darauf  stand:
„Hessisches Todesstrafen-REFERENDUM
Soll in der Hessischen Verfassung Art. 21 Abs. 1 beibehalten werden oder nicht?
Ja/Nein Bitte ankreuzen“

Was kann da nur passiert sein?
Ich habe die Frage doch in der in Deutschland gültigen Amtssprache gestellt.
Kommentare sind grundsätzlich in Moderation, also können die Leser ihren Vorurteilen, sofern vorhanden, freien Lauf lassen.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Irrenhaus Deutschland, Irrenhaus Hessen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Todesstrafen-„Referendum“ Stadtallendorf: 90 % dafür

  1. Hessenhenker schreibt:

    Ja wie jetzt?

    Gefällt mir

  2. Hessenhenker schreibt:

    Die Abwesenheit von abstrusen Abstrusitäten und vermutlichen Vermutungen ist irritierend, oder irre ich mich?

    Gefällt mir

  3. saejerlaenner schreibt:

    Willst du jetzt lesen, die wären alle so schrecklich doof, daß sie weder die hessische Verfassung noch Amtsdeutsch kennen oder verstehen?

    Gefällt mir

    • Hessenhenker schreibt:

      Ich will Vorurteile, Vorurteile, Vorurteile!

      Gefällt 2 Personen

      • saejerlaenner schreibt:

        Die sind alle so schrecklich doof, die kennen und verstehen weder Amtsdeutsch noch die hessische Verfassung. Außerdem, für den seltenen Fall, daß das nicht zutrifft, sind das in Stadtallendorf immerhin noch alles Mohammedaner (und Russen), und die sind kulturell bedingt nunmal alle blutrünstig. Schließlich ist das nur bei uns so, daß man sich seit ein paar Dekaden nicht mehr mit Popcorn und Bier zur öffentlichen Hinrichtung auf dem Marktplatz trifft. Hier muß man ins Kino gehen, und Eintritt zahlen, alles ist nicht echt und die Filme werden sowieso immer schlechter (und diese Stümper und Wichser von Filmemachern und Schauspielern immer reicher). … … …

        Gefällt 2 Personen

      • zweitesselbst schreibt:

        Ja, so können sich auch Widersprüche besser entwickeln. 😀

        Gefällt 1 Person

  4. zweitesselbst schreibt:

    Ja, man sollte aber auch den historischen Hintergrund dabei sehen. Aus Angst vor, ich sach ma, neuen Wiedergängern wurde das damals in die hessische Verfassung aufgenommen. Da dachte man noch, man kommt dem Bösen bei, wenn man ihm den Kopf abschlägt. tzzz

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.