SPD-Chef Schulz kündigt Konsequenzen an

Der wählerverunsichernden Kritik einzelner multikulturell liierter Bürger, daß zwar Axtattentäter, Rucksackbomber und LKW-Terroristen nach Deutschland einreisen durften, die friedlichen Freundinnen, Verlobten und Ehefrauen vieler Deutscher aber leider nicht, wird konsequent begegnet.
Nicht, indem künftig friedliche Paare zusammenleben oder sich wenigstens mal kurz besuchen können, sondern – genial:
indem den Kritikern geraten wird, doch einfach auszuwandern zu ihren Lieben.
Damit in Deutschland weniger gemeckert wird.
WIR in Dummland schaffen  das!

Fußnote: künftig muß man sich nach einem Gerichtsurteil auch Zitate zuordnen lassen, die so nicht gesagt wurden, von denen aber vorstellbar ist, daß sie so gesagt hätten werden KÖNNEN!
Im Übrigen solle die SPD von der nächsten Hexenverbrennung ausgenommen werden, damit die Frauenquote erfüllt werden könne.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Irrenhaus Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu SPD-Chef Schulz kündigt Konsequenzen an

  1. Aristobulus schreibt:

    Schulze soll gefälligst die HexInnenquote umgehend und vollumfänglich erfüllen, sonst kommen Senta Trömel-Plötz und Luise Pusch und machen ihn verantwortlich für die Folgen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s