Der Beweis: ich bin kein Philosemit

Diesen Sigmar Gabriel, der sich einen Scheiß um ein Besuchsvisum für meinen Schatz schert, weil ihm die Palästinenser wichtiger sind, den würde ich genausowenig leiden können, wenn er Jude wäre.

Und weil Sigmar-Gabriel-sein keine Behinderung ist, ist meine Unmutsäußerung auch nicht behindertenfeindlich, wie mir schon mal zwischen den Zeilen vorgeworfen wurde.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter 3. Weltkrieg abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Der Beweis: ich bin kein Philosemit

  1. anders arendt schreibt:

    Wenn er Jude wäre…, das ist doch kein Beweis. Oder ist er etwa Jude? Gibt ja welche, die behaupten, dass alle hochrangigen deutschen Politiker einen israelischen Pass haben. Bei Angela Merkel und Martin Schulz weiß man es ja, sagte mir eine, die es wissen muss.

    Was gibts jetzt mit Sören Bartol, der ist doch Palestinenser, harttest du mal erzählt. Treten wir beide im September gegeneinander an. Du mit deiner albernen Kampagne “Bartol muss weg“, ich mit meiner coolen satirischen Antwort “Heck muss weck“. Dabei hab ich inzwischen gar nichts mehr gegen Heck. Und Pletti ist mir auch egal.

    Immer wenn mir die Leute egal sind, die ich weg haben will, verschwinden sie plötzlich. Wahrscheinlich warten die absichtlich, damit sie nicht zugeben müssen, dass ich sie zu Fall gebracht habe.

    Durch mich sind u.a. Helmut Seim, Christoph Linne, Philipp Stompfe und Frank Gotthardt plötzlich weg gewesen.

    Gefällt mir

    • Judas Arendiot schreibt:

      Sehr geehrter Herr Arendt,
      Sie haben den Beweis erbracht: die Welt wird manipuliert.
      Wenn die Leute immer in dem Moment verschwinden, in dem sie Ihnen egal sind, dann sehen Sie doch: diese Leute existierten nur in Ihrem Kopf.
      Sonst könnten sie nicht verschwinden, weil Sie nicht mehr intensiv an sie denken.
      Wer weiß, vielleicht waren Sie es ja, der diese Leute durch seine Gedanken erst selbst erschaffen hatte?
      Hochachtungsvoll
      Ihr
      Judas

      Gefällt mir

  2. anders arendt schreibt:

    Ich habe konkrete Nameb genannt, die Leute gibt es auch noch. Aber sie haben ihr Amt bzw ihren Job verloren, weil ich das so wollte.

    Ich hab mein Amt ja auch verloren, weil diese Leute es wollten. Es fällt alles auf einen zurück, was man anderen Böses tut. Dafür sorgt entweder Gott oder halt ich, wenn Gott mal einen vergessen sollte.

    Als nächstes ist Plettenberg​​ sein Amt los, der Wahleinspruch vom Hessenhenker wird veröffentlicht, vielleicht stirbt Pletti sogar, weil er vor sich vor lauter Wut wie damals Rumpelstilzchen in Luft auflöst.

    Gefällt mir

    • Hessenhenker schreibt:

      Moment Mal, warum sollte der ehrenwerte Herr Bürgermeister denn wütend über meinen sachlichen Einspruch sein?
      Ich bin, genau wie Herr Plettenberg es nach dem OP-Wahlforum geschrieben hat, doch „supernett“.

      Gefällt mir

  3. anders arendt schreibt:

    Nein, du bist eine Schande für den Berufsstand, auch wenn du als Mensch in seinen Augen nett bist. Aber bist ja keineswegs nett. Du warst es, der es überhaupt erst ermöglicht hat, dass ich mein Amt verloren habe und den Haupt hast du auch schon entHauptet, wie du das hetzerisch bzw henkerisch genannt hast.

    Und dein Hobby ist es nun mal Bürgermeister abzuwählen.

    Ich bin gespannt auf den genauen Wortlaut des Wahleinspruchs von dir und auch vom oberkommissarischen Exbürgermeister Fischer.

    Auch ich hab getan, was ich konnte, um Plettis Plettung vorzubereiten. Aber jetzt muss er mir egal sein, sonst klappt es nicht.

    Mir fällt noch einer ein, der dummes Zeug über mich geschrieben hat. Horst Bosshammer. Den gibts tatsächlich nicht mehr, der ist daran gestorben, dass er bei meiner Plettung mitgeholfen hat. Das hatte ich allerdings auch nicht gewollt. Ihn fand ich ja sogar noch ganz ok. Wahrscheinlich ist er daran gestorben, dass er sich über Seims Entlassung so sehr gefreut hat, die beiden müssen sich ja gehasst haben, als sie beide noch bei der OP waren.

    Gefällt mir

  4. aurorula a. schreibt:

    Gerade gefunden:

    .

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.