Besetzung von Westoderland und Ost-Berlin beenden!

Zitat aus dem Spiegel:
„Sigmar Gabriels will sich in Israel nicht nur mit israelischen Regierungsvertretern, sondern auch mit israelischen Kritikern der Besetzung von Westjordanland und Ost-Jerusalem treffen.“

Was ist eigentlich das „Westjordanland“?
Ach so, das ist bloß Judäa. Aha.

Wer ist eigentlich Sigmar Gabriel?
Ach so, bloß der amtierende nicht für Besuchsvisum für meinen Schatz zuständige Minister, der aber gleichzeitig schwer für Hamas und Co zuständig ist.

Warum beendet Gabriel nicht erstmal die Besetzung von Westoderland und Ost-Berlin und gibt das Gebiet an Nord-Korea zurück?

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter 3. Weltkrieg abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Besetzung von Westoderland und Ost-Berlin beenden!

  1. Aristobulus schreibt:

    … zumal die fortwährende Teutonisierung Ost-Berlins und die völlige Zersiedelung des Westoderlandes durch teutonische Siedler total rassistisch und imperialistisch sind, jedes Völkerrecht mit Stiefelfüßen und Füßenstiefeln treten und den ohnehin brüchigen Weltfrieden skrupellos gefährden!, während die einheimischen, hilflosen, entrechteten und gedemütigten Nord-Koreanenser, Sorbenser und Schwabenser von den siedelnden Teutonen einfach erschossen, deportiert, gevierteilt oder gar mit Sauerkraut vollgestopft werden, wenn sie es wagen, die Teutonisten, Rassisten und Siedler Merkel, Gabriel und Claudia Roth nicht zu wählen.

    Gefällt 1 Person

  2. aurorula a. schreibt:

    Warum redet Herr Gabriel nicht mal bei einem Marokko-Besuch über West~? Westsahara, um genau zu sein.
    Fals Westen die falsche Himmelsrichtung ist, gibt es andere:
    Beim Türkeibesuch über Nord(-zypern), etwa. Im Sudan über (den) Süd(-sudan). Osttimor geht es seit 2002 etwas besser, aber Indonesien danach fragen könnte er trotzdem.
    Vielleicht möchte er auch, statt den Kompass abzuklappern, lieber eine schöne Tasse T(ee) in China: Tibet, Taiwan, Tienanmen?

    Falls er Deutschland direkt betreffende Themen lieber ansprechen will kann er auch die Kubaner fragen, warum sie die Cayo Ernesto Thälmann von der DDR zurückwollten, sobald da der Sozialismus aus war. Das widerum würde ihn bei den Arabern beliebter machen, so a a „zwischenzeitlich mal kurz meins, immer meins“. Aber nein,…

    Herr Gabriel beweist lieber Gratismut, indem er auf Leute eindrischt, die zivilisierter sind als er und das auch beweisen wenn sie von anderen terrorisiert werden. Sonst könnte ihm ja was passieren.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s