Verlobte raus. Mörder rein

Auch die sittenwidrigen Politiker, die meinten meine Verlobte habe kein Besuchsvisum verdient, während Axtkiller und Rucksackbomber natürlich „das Recht“ zur Einreise hatten, möchten nicht daß ich ihnen als Kandidat bei Wahlen damit auf den Sack gehe.

Das haben Steinmeier (heißt jetzt Gabriel), Spies und Bartol mit Plettenberg gemeinsam.
Auch wenn der aus der SPD ausgetreten ist, um die Mitgliedsbeiträge zu sparen.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

35 Antworten zu Verlobte raus. Mörder rein

  1. Aristobulus schreibt:

    Ach übrigens, „Recht auf Einreise“, und wer das immer so kriegt.
    Heute, am Schabbes den 25. März, reist Terrorpate Mahmoud Abbas nach Dortmund, um dort einen Preis in Empfang zu nehmen; naturgemäß einen Friedenspreis, drunter macht er’s nicht. Wie der Preis heißt, ist mir entfallen. Irgendwas mit Hoffnung und Frieden und Verständigung heißt er.
    Ein Dauerkriegspreis und ein Judenmordpreis, der.
    Und der Judenmörder und Dauerkrieger reist ein.

    Gefällt 2 Personen

    • Aristobulus schreibt:

      P.S.
      Wer regiert in Dortmund, ist das nicht die SPD?
      Ähm, hätte es irgend Sinn, den Dortmunder Oberbürgermeister Ullrich Sierau (SPD) zu ersuchen, den Judenmörder Abbas (der übrigens den Terroranschlag 1972 in München finanziert und mitorganisiert hat) gefälligst draußen zu lassen?
      Nu, wohl eher gar keinen Sinn hätte das immer so.

      Gefällt 2 Personen

      • Aristobulus schreibt:

        P.Peh.Esss.
        Und ist Abbas denn noch SPD-Mitglied? Ich habe gehört, er war’s mal, oder fast ganz halb (die SPD und die Fatach haben laut Andrea Nahles beste Kontakte, ja „teilen gemeinsame Werte“).
        Wahrscheinlich ist er ja ausgetreten.
        Was sagt der Herr Plettenberg dazu?
        Ist er aus den selben Gründen ausgetreten wie der Herr Abbas?

        Gefällt 1 Person

    • Hessenhenker schreibt:

      Sigmar Gabriel prahlt auf Facebook: „Habe meinen Freund Mahmoud Abbas getroffen.“

      Also wird meine Verlobte weiterhin kein Besuchsvisum bekommen, um mich mal in „meinem“ Land zu besuchen.
      Denn jetzt ist mutmaßlich erst mal der Familiennachzug für Sigmar Gabriels Freund dran.

      Gefällt 2 Personen

      • Aristobulus schreibt:

        *rausplatz’*
        Also kann man da nicht hin zur Feier (die feiern das doch!) und sich da mal also guter Bürgergast so richtig durchfressen? Falaffel gibt’s. Die schmecken.

        Gefällt mir

        • Hessenhenker schreibt:

          Die gab’s auch im Gemeenshaus in Mardorf zur Eröffnung der Ausstellung „300 Jahre jüdisches Leben in Mardorf“.

          Gefällt mir

          • Aristobulus schreibt:

            Ui, da, wo Trotz „300 Jahren jüdisches Leben in Mardorf“ seit 70 Jahren absolut keine Juden anwesend sind. Wird wohl jemand sehr, sehr hochgestapelt haben in Mardorf.

            Und in Dortmund wird auch kein einziger Jude anwesend sein.
            Und Juuuden würde man in Dortmund doch gar nicht neilosse! Die provozierenun und die siedeln.
            Stell Dir vor: Du im schwarzen Anzug und Kippa, und ich im schwarzen Anzug mit Kippa und Pejess (hab ich ohnehin) und Du ja neuerdings mit rebbendikem Vollbart begehren dorten den Einlass.
            Da würde es uns glattweg-ratzefatze ebenso rauskatapulitiert ergehen wie Deiner Freundin

            Gefällt 2 Personen

            • Clas Lehmann schreibt:

              Beschrei es nicht…! Könnte nicht Mme Esox sich angezogen fühlen? Die täte das, und passendlich schmückend für die Agenda wär sie auch…

              Gefällt 1 Person

            • Clas Lehmann schreibt:

              Und rausgekegelt würde die da wohl nicht, sondern verständigen würde sie die Völker, ver-, vor allem, und ständig auch. Und leider ist sowas wie die meines, allerdings geringen, Wissens in der Halacha nicht vorgesehen, als Ereignis, für das man wissen müsste, wie damit umzugehen sei? Weißt Du mehr?

              Gefällt mir

            • Aristobulus schreibt:

              … da steht dann nur sowas drin wie, wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um, oder, wenn einer kömmt, um dich abzunatzen, natz ihn als Erster ab.
              Lauter so Realpessimismus halt. 😦

              Gefällt mir

        • aurorula a. schreibt:

          Presseausweise sind da bestimmt eine Lizenz zum durchfuttern. Nebenbei dürfte man dem Preisträger Fragen stellen, die ihn schon längst jemand hätte fragen müssen. Schade, daß ich keinen habe und keine Ahnung, wie man an sowas kommt.

          Gefällt mir

  2. Wolke86 schreibt:

    Warum musste Ihre Freundin ausgerechnet aus Thailand sein, gibt es in Deutschland oder aus der EU oder aus einem Staat ohne Visumspflicht, denn keine Frau, die Ihnen gefällt? Hunderte Millionen Frauen könnten Sie haben, ohne dass es Probleme gibt.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s