Liebe Leser: werden wir Bürgermeister!

Liebe Leser und Freunde meiner Kunst- und Satireseite:
nachdem die Politik in Deutschland längst von der Satire nicht mehr zu toppen ist, werden wir jetzt statt Papst lieber Bürgermeister.

Vor 2 Wochen habe ich in aller Stille in Amöneburg meine Unterlagen zur Wahlteilnahme komplett abgegeben, ohne damit gleich in der Öffentlichkeit herumzutönen.
Es schadet auch in der Politik nicht, mal ein paar Tage nachzudenken.

Schlimm genug, daß die ganz große Politik in der Bundeshauptstadt Berlin uns jeden Tag auf’s Neue zeigt, daß Politik in Deutschland leider keine Kunst ist!

Auch die kleine Stadt Amöneburg ist ein Kunstwerk, wollen wir dafür eintreten, daß es von der Politik nicht verhunzt wird.
wahl-warum-jude-klein

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Amöneburg, Bürgermeisterwahl, Politik abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Liebe Leser: werden wir Bürgermeister!

  1. Wolke86 schreibt:

    Psst… „Papst“ schreibt man mit P. Aber nicht weitersagen. 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s