NICHT aufwecken!

„Deutschland erwache“ ist eine ganz  dumme Idee.
Man soll Idioten nicht wecken!
Weiterschlafen  lassen.
Sicherheitshalber sollten Merkel und Steinmeier ebenfalls eine mehrjährige Schlafkur antreten.
Dieser Kaiser Rotbart (kein Idiot, aber mit seinem Bart am Marmortisch festgewachsen)  im Kyffhäuser schläft schon  seit 826 Jahren (in Worten: achthundertsechsundzwanzig  Jahren)!

Also legt euch auch wieder hin und stört die ewige Nachtruhe nicht.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Irrenhaus Deutschland, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu NICHT aufwecken!

  1. Aristobulus schreibt:

    Den Kaiser Totbart habe ich mir einst angesehen, bin auf dem Weg von A nach B von selbigem abgekommen, um jenseits der wachen Welt über kleine Landstraßen bis nach Bad Frankenhausen zu rattern, wo die Altfranken hausen, und dort in den Hügeln liegt der Kyffhäuser mitsamt gleichnamigem Denkmal, in dem der Kaiser Rotbart sitzen, sinnen und wachen soll.

    Hinter dem Parkplatz auf dem Fußweg zum gekrönten Bartsitzer stolpert man über schroffes Gestein, drum herum stehen wilhelminische Mauern, die so tun, als wären sie seit je her aus dem Boden gewachsen, und tatsächlich!, da in einem nachgemachten, aber jetzt auch schon ganz schön ollen romanisch-teutonischen Rundbogen sitzt er, DAS Sitzbild unter den Standbildern, starrend, steinern brütend und theatralisch wie alles da.
    Irgendwo in der Nähe kommt man dann in eine Höhle, die noch ein wenig älter ist das der Wilhelminismus (weil aus der Eiszeit stammend), und da im ew’gen Gedunkel des deutschen Gefelses steht wirklich des Kaisers Thron. Huu!

    Es hat was, sich das anzusehen, denn dieses Denkmal ist so historisierend dämmerig, ist so volle Fantasy (mit Y), so unreal. Es hat was von den Fantasieromanen (ohne Üpsilon jetzt) über Conan den Barbaren. Wobei diese längst, längst nicht so antireal sind wie dieses riesige, dämmernde Steinding mit dem Kaiser Totbart.

    Dort vor diesem Denkmal, als es schon alt war, hat man (ab 1933) zu Tausenden geschrieen, Deutschland erwache! Den Barbarossa hätt’s gegraust, der hat sowas nicht gewollt, der hat nur z.B. 1159 die Großstadt Mailand dem Erdboden gleichgemacht, weil die Mailänder ihm nicht gehorchen mochten. Das hat ihm gereicht. Er hat zwar viele ermordet, hat aber nicht alle Welt umgebracht. Drum hat er sich dann auch nicht kläglich erschießen müssen mitsamt seinem Hund, um sich dann in ’ner Grube hinter der Reichskanzlei verkohlen zu lassen, sondern er hat sich nur ins Gefels zurückgezogen, um zu pennen.
    Kann man machen!

    Gefällt mir

    • Hessenhenker schreibt:

      Barbarossa ist der Beweis, daß die Hohlwelt existiert!
      Wie ist er sonst aus dem Fluß in Anatolien, in dem er ertrank, in den Kyffhäuser gekommen?
      Als Treibgut in unterirdischen Flüssen, wie im Spirou-Comic „QRN ruft Bretzelburg“, ganz klar.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s