Ein letzter Gruß

Wenn Kinder jetzt schon von verfassungsfeindlichen Lehrern gezwungen werden, in der Schule das islamische Glaubenbekenntnis auszusprechen *, sind die grundgesetzlichen Grundrechte beerdigt.
Offenbar dient es der Sicherheit meiner Freundin, daß AA-Steinmeier (SPD) ihr kein Besuchsvisum für dieses gefährliche Irrenhausland gibt.
SANYO DIGITAL CAMERA

Fußnote
* Viertklässler mußten das islamische Glaubensbekenntnis auf Deutsch und auf Arabisch „vorlesen“. Damit sind sie zum Islam  übergetreten, der „Abfall vom Glauben“ ist lebensgefährlich. Ich gehe davon aus, die Kinder bekommen KEINEN Polizeischutz, und die Lehrerinnen gehen NICHT lebenslänglich ins Gefängnis.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Irrenhaus Deutschland, Kunst abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Ein letzter Gruß

  1. hubert der freundliche schreibt:

    Warum? Wer glaubt den sowas, durch vorlesen den Glauben erhalten? Sollte man die Kinder dann mal fragen ob sie auch an den Weihnachtsmann glauben?

    Gefällt mir

    • Hessenhenker schreibt:

      Es geht darum, was die Leute glauben, die hinterher wegen Abfall vom Glauben bereit sind Menschen zu töten.
      Das was laut vorgelesen werden mußte, war das islamische Glaubensbekenntnis. Damit sind die Vorleser konvertiert.
      Es ist nicht meine Schuld, daß nun Musik hören, Lesbisch oder Schwul sein oder was auch immer nun gegen irgendwas verstößt.
      ich will auch niemanden Steinigen.

      Gefällt mir

  2. Wolke86 schreibt:

    Bist du sicher, dass die Kinder Muslime sind? Man muss doch sicherlich mehr an Formalitäten machen, als einfach nur ein Bekenntnis zu sagen.

    Gefällt mir

    • Hessenhenker schreibt:

      Fragt doch einfach mal irgendeinen Ex-Moslem, und warum die eigentlich alle bedroht werden.
      Das Glaubensbekenntnis aussprechen genügt.

      Gefällt mir

      • Wolke86 schreibt:

        Der Lehrer gehört bestraft, wenn er Glaubensbekenntnisse auf Arabisch vorlesen lässt. Vor allem, wenn ein Mensch dadurch zum Islam konvertiert.

        Ich plädiere für einen Racheakt. In der nächst gelegenen Moschee werden alle anwesenden Muslime durchgeprügelt, dann sind sie gefährlich verletzt und dann bekommen alle eine Nottaufe. 🙂

        Gefällt mir

    • Hessenhenker schreibt:

      Der deutsche Staat erkennt übrigens die „Imam-Hochzeit“ an, wenn es um Familiennachzug geht.
      Bei der buddhistischen Tempelhochzeit dagegen „gilt’s nicht“. Sonst könnte ja jeder kommen!

      Gefällt mir

  3. Pingback: In der BRD GmbH wird alles verhökert, verbrannt und vernichtet, alles was Humanismus und des Deutschem seines Reiches entstammt, nur für die NWO und deren Systemdiener! Ein letzter Gruß — Hessenhenker – der Galgenhumor-Blog | behindertvertriebe

  4. Pingback: In der BRD GmbH wird alles verhökert, verbrannt und vernichtet, alles was Humanismus und des Deutschem seines Reiches entstammt, nur für die NWO und deren Systemdiener! Ein letzter Gruß — Hessenhenker – der Galgenhumor-Blog | behindertvertriebe

  5. zweitesselbst schreibt:

    Oh, frag‘ mich nicht ^^

    Aber das könnte der Plan sein.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s