Meine Creation: die Respekt-Burka

Das Material ist dünn und durchsichtig wie klares Glas.
Drunter geht man (frau) natürlich splitternackt.
Für respektvolle Menschen ist das kein Problem,
denn wohin schaut man wenn man einem anderen Menschen begegnet?
In die Augen!
Wir sind doch keine Neandertaler, die an den bösen Blick glauben oder anderen sexistisch auf irgendwelche Ärsche oder Brüste starren.
Mit Kaiserin Merkels neuen Kleidern klappt das seit Jahren gut.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Mode, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Meine Creation: die Respekt-Burka

  1. Aristobulus schreibt:

    Hmm, wie wäre es so:
    Untendrunter zieht die Dame an, was sie möchte, oder was sie hat (oder beides), und obendrüber kommt eine so dünne glasklare Burka, dass sie kaum mehr jemals überhaupt da ist, ja fast faktisch unsichtbar ist sie.

    So müsste es auch mit der Scharia werden, also überall nur noch ein Hauch von Scharia, so zerflatternd, dass er nur noch ahnungsweise nach Falaffel riecht, und zwar ganz kurz und fast so wie die guten israelischen Falaffel oder gleich wie Pommes.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s