Drehbuch für Tagesschau-Heulbeitrag

Vorspann: Betreuungsindustrievertreterin darf sich ein Bißchen mit Gitarreklimpern selbstverunwirklichend im Fernsehen zeigen.
Schnitt, selbe Person mit ganz ganz traurigem Trauergesicht, sie wird durch ein Renate-Künast-Double gefragt, ob denn die Polizei den Axt-Terroristen gleich in Notwehr erschießen mußte:
„Vor allem bin ich so traurig, weil wir ja jetzt nicht mehr die 60.000 €uro pro Jahr für ihn als Betreuungskosten zugewiesen bekommen. Weil er ja jetzt leider tot ist. Und man ihn nicht mehr fragen kann, was passiert ist“.

Die mit der Axt in die Köpfe gehackten Schwerverletzten, die da „passiert sind“, werden im Beitrag nicht erwähnt.
Die Leute sollen ja nicht verunsichert werden.
Außerdem hat ja an den „Kollateralschäden“ die Heulindustrie nichts verdient.
Im Gegenteil: China hat eine Reisewarnung für unser Land ausgesprochen.
Was soll ich da sagen? Ich muß das ganze Jahr hier leben. Sie auch? Dann wählen Sie SPD, sonst kann die SPD nämlich nichts für Sie tun, lieber Leser.

Duden3

Wenn mir die Heulindustrie das oben abgebildete Axt-Kunstwerk für nur noch 999.999 €uro abkauft, wandere ich aus und schreibe nie wieder solche Artikel.
Natürlich können meine Feinde wie z.B. das Gesindel und Geschmeiß, das meinem Schatz kein Besuchsvisum hierzulande gönnt, gerne etwas für meine Kamikazekunstaktion spenden, denn danach bin ich auch weg:
IBAN: DE25 5337 0024 0191 0280 00
BIC: DEUTDEDB533
Kennwort: Kamikaze

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Kamikazekunst, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Drehbuch für Tagesschau-Heulbeitrag

  1. PACKistaner schreibt:

    Was ist SPD? Scharia Partei Deutschlands?

    Liken

    • Hessenhenker schreibt:

      Kann dem Buchstaben nach schon sein.
      Inklusions Partei Deutschlands würde ja IPD abgekürzt.

      Liken

      • PACKistaner schreibt:

        Warum wird NAzionalSOzialist eigentlich nicht mittels Naso abgekürzt?

        Liken

        • Aristobulus schreibt:

          Warum wollen Sie 1) peinlicherweise Naso heißen und 2) auch noch drauf aufmerksam machen, auf das Nasoheißenwollen und auf das Nationalsozialistische?

          Zur Frage: Weil Sozialdemokraten ab dem späten 19 Jh. die Sozis hießen (die Sozialisten), und analog nannte man später die Nationalsozialisten die Nazis, die spätere Bezeichnung deutlich mit Anklang an die Sozialisten.

          Das hätte einer freilich wissen oder sich schnell mal zusammenreimen können. Aber er wollt‘ Naso heißen.

          Liken

          • PACKistaner schreibt:

            Immer wieder amüsant, wie versucht wird mit „Wissen“ aus der hasbara verseuchten Lügenschleuder wikidoof zu glänzen. Köstlich!
            (hasbara? wat dat denn? o,O )
            Nur gut, daß meine fragende Anregung nichts mit stalinistischer Propaganda, der russischen Schreibweise von national mit Z statt T zu tun hat. Genausowenig wie die Gleichsetzung von Faschismus und Nationalsozialismus durch eben diese.
            Eigentlich sollte es im Lügen-Sprichwort statt kurzer Beine, wohl besser lange Nasen heißen. Die Chinesen sind kluge Leute. 🙂

            Liken

            • Hessenhenker schreibt:

              Verfickt noch mal, sind denn die Kondome schon wieder alle?

              Liken

            • Aristobulus schreibt:

              Aber der Masturbant da oben braucht doch keins.

              Liken

            • Hessenhenker schreibt:

              Aber ich.
              Mit Kondom ist nämlich die „Rassenschande“ halb so schlimm, und es gibt gleich ein Jahr weniger.

              Liken

            • Aristobulus schreibt:

              Falls der da oben das vorgeschlagen haben sollte 😦 , bestell ihm von mir, dass er leider anderslautenden Halbgerüchten kein Faschist sondern ein Flaschist ist, und gutt is‘.

              Liken

            • Aristobulus schreibt:

              … pardon!, Halbgerüchten zufolge. Zureichender Grund und so.

              Liken

            • Hessenhenker schreibt:

              Wenn ich hier den Büroboten machen soll, nur in Festanstellung.

              Gefällt 1 Person

            • Aristobulus schreibt:

              Reicht das Gehalt dann für Fromm’s Kondome?
              – Ich weiß ich weiß, der da oben hat bekanntlich was gegen die Ethnizität dieser Kondome, gleich wird er sich wieder giften, aber Fromm hat sie nun mal erfunden 🙂

              Liken

            • Hessenhenker schreibt:

              Ich verlange ein monatliches Bedingungsloses Grundeinkommen, wie es bei der SPD Hinz und Kunz auch kriegen: 13.600 €uro.

              Gefällt 1 Person

            • Hessenhenker schreibt:

              Fromm? GENERALOBERST Fromm?
              Das wird ja immer schlimmer hier.

              Liken

            • Aristobulus schreibt:

              Ja nu nich‘ der!, der ist doch nicht hmähm ethnisch oder sonstwie * räusper * fremd oder gar rassig oder beides!, der ist doch einer von der schweigenden blöndlichen Mehrheit, also überhaupt nicht auffällig.
              Ich hatte den anderen Fromm gemeint, den Verwandten des Erichs, der leider sehr ähemm anders, ja ethnisch, ja glatt andersrassig gewesen ist.
              [sarc/off]

              Übrigens hat dieser Fromm sehr viel geleistet, eben durch seine Erfinfung der erwähnten Frommies. Der andere Fromm jedoch ist bloß ein Obermarschierer gewesen.
              – Jedoch der bisher nicht erwähnte Masturbant von weiter oben wird es genau anders herum sehen, er wär gern selber Generaloberst geworden, aber man hat ihn ja bei der Musterung wegen allerlei Gebresten entlassen, den Armen.

              Liken

            • Hessenhenker schreibt:

              Moment Mal, Sara Netanyahu ist aber doch auch blond?
              Na ja, Frauen gehören natürlich nicht zur schweigenden Mehrheit.

              Liken

            • Aristobulus schreibt:

              Blöndlich im Sinne von deutscharischmehrheitlich-geistesblond meinte ich 🙂

              Buffy (die Vampire Slaughteresse) ist jedenfalls dann netanyahublond, also anders blond, ja?, und Bar Refaeli, sag mal, wo hat die überhaupt ihre Hakennase gelassen?

              Liken

            • Hessenhenker schreibt:

              Da ist bestimmt Nasenkapazität in die Sommersprossen geflossen.
              Reimt sich beinahe!

              Gefällt 1 Person

            • Hessenhenker schreibt:

              Bei Buffy „gilt’s nicht“, wie die AXA sagen würde.
              Die ist laut Wikipedia bloß „die Tochter jüdischer Eltern“.
              Die Sarah, nicht die AXA.

              Liken

            • Aristobulus schreibt:

              … die AXA ist so un-, sagen wir, gegenjüdisch wie nur was.
              Und die Buffies, obgleich alles Jiddn ohne jede AXA whatsoever, hatten laut der englischen Wikipedischen zu Hause einen Weihnachtsbaum. Uh!, daran liegt’s!, sowas saugt jedem den inneren Moische raus 😦 , kuriert aber wohl jede Hakennasenform 🙂 .

              Liken

            • Hessenhenker schreibt:

              Ist das die AXA?
              Nach meiner Vergasung in Davao versichert kein Moslem bei denen auch nur noch einen Brotfladen.

              Liken

            • Hessenhenker schreibt:

              Jetzt fangen die von deutschen Terrorverstehern verstandenen Dreckschweine auch noch an, im Land meiner Freundin zu bomben.

              Liken

Kommentare sind geschlossen.