Kopf ab zum Gebet!

Eigentlich wollte ich ja meine hier vor 2 oder 3 Jahren auf dem Blog gemachte Erfindung „Kopf ab zum Gebet!“ heute aus Gründen eimerweise mit Eigenlob übergießen.

Vorher habe ich mal schnell gegoogelt (das zeigt wie liberal ich bin, ein Nazi hätte statt zu „googeln“ nämlich „gesuchmaschient“, während im Fernsehen zur Vermeidung von  Schleichwerbung mit dem „Suchdussel“ gesucht worden wäre), und da muß ich feststellen, daß Kurt Tucholsky, der gottverdammte Plagiator, mir meine Idee schon  1923 geklaut hat.

Ich würde ihn ja wegen Verletzung meines Copyrights verklagen, aber der Dieb hat sich aus der Affäre gezogen, indem er 1935 verstorben ist.

Da könnte man doch Amok laufen vor Wut.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

29 Antworten zu Kopf ab zum Gebet!

  1. DIVISION DUISBURG schreibt:

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

    Gefällt mir

    • Aristobulus schreibt:

      Auf dessen Seite steht, dass Adolf von all den Adolfereien nichts gewusst habe.

      Lol, wer da so gezielt nischt versteht, der versteht noch weniger, warum er den hiesigen Artikel sowas von wenig.
      Es gibt viel, viel Elend in Duisburg, und täglich wird es kläglicher.

      Gefällt mir

  2. aurorula a. schreibt:

    😀 Das Buch habe ich sogar hier.

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.