Fliegende Fußfesseln in Marburg

Was sehen die Menschen in Cappel und am unteren Richtsberg da immer zwischen Flüchtlingscamp und Stadtbüro herumfliegen?
Die moderne Technik erlaubt es, IS-Schläfer präventiv fast lautlos durch die Stadt zu verfolgen.
Wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten.
Machen Sie keine unbedachten Handbewegungen, und Sie werden möglicherweise nicht einmal zum Kollateralschaden. Viel Glück!

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Irrenhaus Marburg, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Fliegende Fußfesseln in Marburg

  1. Division Viking schreibt:

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Senatssekretär Freistaat Danzig schreibt:

    Hat dies auf behindertvertriebentessarzblog rebloggt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s