SPD: Isolationsfolter stoppen jetzt!

Ich kann mich noch an die Parolen auf Marburger Hauswänden erinnern: „Isolationsfolter stoppen“. Damit waren die RAF-Häftlinge in Stammheim gemeint.
Die SPD hat zwar für EX-RAF-Aktivisten die Isolationsfolter gestoppt und läßt sie – was Jedermanns grundgesetzlich garantiertes Recht ist – als Spitzenkandidaten zur Kommunalwahl kandidieren.
Bei einem Brandanschlagsopfer wie mir läßt die SPD dagegen keine Verjährung der Opfereigenschaft gelten: eben WEIL ich Geschädigter eines Anschlages war, läßt SPD-Außenminister Steinmeier unter dem vollsten Verständnis der Marburger Parteispitze („er hat Ihnen doch gesagt daß es mit dem Visum nicht geht, da können Sie unseren Kandidaten doch wählen“) meine Verlobte nicht zu Besuch einreisen,
angesichts des Refugee-Welcome-Freudentaumels mit dem besonders perversen Grund, daß ich als Brandanschlagsfolge immer noch nicht wieder für die Abschiebekosten bürgen kann.
Vielleicht kauft mir die SPD mein gekreuzigtes Grundgesetz-Kunstwerk ab, danach klappt es auch wieder mit dem Bürgen? Bloß 999.999,- €uro.
Ich kann jederzeit auf 1 Million rausgeben, liebe SPD!
Blutbuch

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Irrenhaus Marburg, Kunst, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu SPD: Isolationsfolter stoppen jetzt!

  1. Division Viking schreibt:

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s