Visabefreite will Werbung für Visum verbieten

Nachdem ich der BILD gegenüber geäußert habe, daß mein Schatz hierzulande leider NICHT welcome ist, mischt sich ein Welcome-account ein und will mir verbieten, das öffentlich zu äußern. Es stört wohl das schöne Welcome-Bild!
twitter1

Ich soll die Presse direkt anschreiben (mein tweet WAR direkt an die BILD), aber bitte so daß es niemand sieht. Wer mischt sich da in meine Werbung für ein Besuchsvisum für meinen Schatz ein, damit niemand mitbekommt daß mein Schatz nur deshalb diskriminiert wird, weil ich bloß ein durch antisemitischen Brandanschlag enteigneter Deutscher bin?
Unglaublich, eine Person mit kanadischem Hintergrund, die von Visaproblemen privilegiert ausgenommen ist, weil mein Heimatland Deutschland da rassistische Unterschiede macht, denn Kanadier sind visumbefreit, d.h. sie können im Vergleich zu vielen anderen Nationalitäten, ohne Visumbeantragung in Deutschland einreisen.

twitter2

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Irrenhaus Deutschland, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Visabefreite will Werbung für Visum verbieten

  1. diwini schreibt:

    Hat dies auf diwini's blog rebloggt.

    Gefällt mir

  2. diwini schreibt:

    MoinMoin!
    Habe mir gerade mal die Liste angeschaut (nur den Anfang), wem @CatslaveCop so alles folgt. Erweckt irgendwie den Eindruck, als ob es sich um eine typisch verkorkste Gutmensch-‚Kräh’atur handelt. 😀
    LG-Dirk

    Gefällt mir

    • Hessenhenker schreibt:

      Ich gehe in der Beurteilung von Leuten nie danach, wer wem folgt.
      Dann wäre ich ja z.B. gleichzeitig Anhänger von CDU und LINKE, denen ich auf einer anderen Plattform folge.
      Warum?
      Na, weil ich vielseitig interessiert bin und nur durch Folgen die neuesten Nachrichten von denen Lesen kann.
      Demgegenüber betrachte ich den Marburger Linken, der mich im Wahlkampf extra „geliked“ hat um mir eine Frage stellen zu können bei Facebook, als ganz großen Looser.
      Der hat mich dann nach kurzem Zwiegespräch wieder „entliked“, denn der folgt nur Linientreuen, so nach dem Motto „Was sollen denn die Nachbarn sagen“. LOL
      Ich folge jedem zurück, der mir folgt, und ich gehe NICHT davon aus, daß meine Follower mich lieben. Da sind auch welche dabei, die auf diese Weise nur mitlesen wollen, ob ich was über sie schreibe. 😀

      Gefällt 1 Person

      • diwini schreibt:

        Da gebe ich dir sogar Recht. Nur die Liste passt irgendwie zu den Äußerungen. Natürlich sollte ich da keine vorschnellen Schlüsse ziehen. Ich folge selber z.B. auch mehreren AfD-Accounts, obwohl ich überzeugter Nichtwähler bin. Das hat 2 Gründe:
        1. Verbrecher wählt man nicht.
        2. Wenn Wahlen etwas ändern könnten, wären sie schon längst verboten.
        LG-Dirk

        Gefällt mir

        • Hessenhenker schreibt:

          Wenn auf meinen accounts „Hessenhenker“ draufsteht, sind das natürlich Satire-Accounts, die ich nebenbei für meine Besuchsvisum-PR mißbrauche.
          Da geht es schon los: wer versteht Satire?
          Ich werde immer wieder von Leuten entfolgt, die eine deren Denkrichtung eigentlich genehme Satire nicht verstanden haben. Das ist witzig.
          Und bei twitter kommt dazu: da kann man im Prinzip nur einen Satz schreiben, da paßt nicht so viel rein, daß man es für Dumme in Zeitlupe erklären kann.

          Gefällt 1 Person

          • diwini schreibt:

            Stimmt. Für ’n Steinmetz zum mitmeißeln reichts nicht. Ich bin da selber auch kaum aktiv. Mir dient der Account hauptsächlich für meine Seite. Wenn ich was veröffentliche, geht halt direkt‘ n Tweet raus. Aber ich könnte dir ja eigentlich (unauffällig 😎) folgen. Ich habe ja erst heute morgen erfahren, dass du auch auf Twitter vertreten bist.

            Gefällt mir

    • Hessenhenker schreibt:

      Bei solchen engstirnigen Leuten wie der Person die mich auffordert nur noch so daß es Niemand mitliest zu schreiben (also für den Presse-Papierkorb) kann man natürlich gerne glauben, daß da nur sklavisch derselben Ideologie Ergebene in der Liste sind.
      Das ist geistiger Inzest! 🙂

      Gefällt 1 Person

    • Hessenhenker schreibt:

      Bei Facebook ist es ähnlich:
      ein Video in dem mir der Tod angedroht wird, ist „Religionsfreiheit“.
      Wenn ich dieses Video aber uneinsichtig wie ich bin teile und eine Zeile drüber schreibe, daß ich gerne noch ein wenig weiterleben will um meiner Freundin ein Bißchen beizustehen,
      dann ist es Hassrede.

      Gefällt 1 Person

      • diwini schreibt:

        Na klasse! Obelix würde sagen:“Die spinnen, die Römer!“ Das ist echt die wahre Pracht, was hier mittlerweile zensurtechnisch abgeht. Das Maas-Männchen, IM Victoria und Konsorten leisten ganze Arbeit – anstatt mal was sinnvolles auf die Beine zu stellen! 😦

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s