Frauen an sexuellen Übergriffen beteiligt

Zahlreiche Frauen sollen in der Silvesternacht in Köln am Hauptbahnhof in eine sexuelle Massenbelästigung verwickelt gewesen sein *.
Typisch Köln!
Schamlose Weiber sollen sogar bei Facebook von „Händen an allen Körperöffnungen“ berichtet haben.
Deshalb wird es endlich Zeit für die von Justizminister Heiko Maas (SPD) geforderte Facebook-Zensur.

Fußnoten:
* Ja, so würde das die Presse schreiben, wenn sie alle gleich behandeln würde. Häufige Stichworte: „bei einer Messerstecherei verletzt worden“, oder „in Schießerei getötet worden“, oder ähnlichen Pressemüll!

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Irrenhaus Deutschland, Medienwahnsinn, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Frauen an sexuellen Übergriffen beteiligt

  1. natureparkuk schreibt:

    Tja die koelner Frauen: Erst „refugies welcum“ schreien und sich dann auch noch von selbigen oeffentlich die Koerperoeffnungen befummeln lassen… Schamlos!
    Nun wenn dann bald die Shariah in Kraft tritt dann werden sie auch noch gesteinigt.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.