CDU führt Zwangsarbeit für Jugendliche ein

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg hat laut WELT wegen der steigenden Asylzahlen einen Zwangsdienst für Jugendliche gefordert. „Wir brauchen die Dienstpflicht. Anders werden wir den Zufluß an Flüchtlingen und deren Integration nicht bewältigen“.

Zweifellos wird die CDU in der nächsten Bundestagswahl noch Erdogan überholen.

Es wird bereits über Ausnahmen von der Dienstpflicht spekuliert: z.B. für Jugendliche, die sich freiwillig zum IS melden.
Die würden sich damit möglicherweise für das IS-Aussteigerprogramm irgendeines SPD-Ministers qualifizieren.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Irrenhaus Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu CDU führt Zwangsarbeit für Jugendliche ein

  1. vitzli schreibt:

    auf die cdu ist eben verlass.

    ich mag den gedanken, daß deutsche jugendliche den moslemischen refutschies das bett machen und den arsch abwischen. und dabei dreistimmig „wellkamm refutschies!“ singen. das stärkt die sozialen kompetenzen.

    und ich weiß genau, das B-Loch rehberg käme NIE auf den gedanken, mit „gutem“ beispiel voranzugehen.

    was ich sonst zu sagen habe, schreibe ich lieber bei mir.

    Gefällt mir

  2. Örkel schreibt:

    Das finde ich echt GUT!
    Endlich werden diese „Gutmenschen“ langsam merken was das JA HIER Schreien und Willkommen heißen bedeutet!
    Es geht allmählich auch an ihr Eingemachtes und zwar ans Geld und ihre Arbeitskraft!
    Wer hätte es gedacht?!
    Warten wir doch das kommende nächste Jahr ab wenn die Krankenkassen dann ihre Beiträge erhöhen oder Sonderabgaben von den Versicherten verlangen weil sie die Kosten durch die „Neubürger“ nicht mehr stemmen können!
    Dann möchte ich doch mal das HURRAGEBRÜLL hören!
    Oder wenn Ärzte keine Termine mehr frei haben eben wegen dieser Situationen, denn die dürfen ja niemanden abweisen.
    Schöne neue Zeiten, die da Kommen!

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.