Judenfeindliche Politik gegen Buddhisten

Antisemitische Verschwörer in Berlin finden die Zuwanderung von hunderttausenden „Judenfeinden“ nach Deutschland ganz prima.

Dagegen ist 1 (in Worten: EIN) Besuchsvisum **
für meine 1 (in Worten: EINE) friedliche buddhistische Verlobte natürlich nicht möglich,

auch nicht als Versuch der Wiedergutmachung dafür, daß der deutsche Staat ganz im Sinne der Antipsychiatriebewegung eine Person hat frei herum laufen lassen, die mir dann zum Hitlergeburtstag das Haus angezündet hat und folgenlos damit drohen durfte, „es wieder zu tun“, weil sie was gegen den Scheßwendter* hatte, obwohl der garnicht da wohnte.

Damit der antisemitische AXA-Versicherungsfritze, der mir nach dem Brand sagte „Wenn Sie kein Jude sind, dann gilt’s nicht“ nicht so alleine im Lande bleibt, kriegen Hunderttausende Gleichdenkender ein Bleiberecht.
Mein Schatz „muß leider Draußen bleiben“, genau so wie es an der Tür zur Metzgerei für ungläubige Hunde steht.

Fußnoten:
* Scheßwendter alias Prof.Dr.Dr.Dr. Rudolf Schwendter, bekam für den Schreck daß seine Stalkerin ihm nicht das Haus angezündet hatte das „Marburger Leuchtfeuer“ von HU und SPD-OB Vaupel.
** Besuchsvisum: dient, wie der Name schon sagt, nur einem BESUCH und nicht dazu, für immer in Deutschland zu bleiben. Kann deshalb nicht an meinen Schatz vergeben werden, sonst nimmt sie anderen Ausländern den knappen Platz weg.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Irrenhaus Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s