Traumaverarbeitung mit A-Hitler

Sicherlich hatte ich ja ein klitzekleines Brandansschlagstrauma, nachdem ich dem Brandanschlag in Amöneburg am Hitlergeburtstag vor 18 (18: Esoteriker und Verschwörungstheoretiker aufgepaßt!) Jahren mit 1 Minute Vorsprung gerade noch von der feurigen Schippe gesprungen bin.
Das wurde neulich wieder aufgewärmt, als bei den Einbrüchen in der Gisselbergerstrasse 10 wirklich alles vandalisiert wurde, denn über all das Zerstörte wurde Holzkohle ausgekippt. Das löste bei mir sofort eine starke Erinnerung an die Asche und den Ruß im Haus nach dem Brand aus.
Kommentar der SPD dazu: „Brandanschlag . . . LANGWEILIG“.

Jetzt kann ich das Trauma abarbeiten, denn ich habe die Anti-Hitler-Partei gegründet.
Kurzbezeichnung ist nicht etwa AHP, will ja nicht phonetisch mit der SPD verwechselt werden.
Deshalb lautet die Kurzbezeichnung der Partei nach dem Parteien- und Wahlgesetz:
„A-Hitler“.
Andere Parteien haben als Kurzbezeichnung SPD oder CDU, meine hat eben A-Hitler.
A-Hitler ist kürzer als Anti-Hitler-Partei, ist also eindeutig eine Kurzbezeichnung.
Kurzum, mein Trauma wird abgebaut und die üblichen Parteien kriegen eines.
A-Hitler in den Bundestag?

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s