Asylbewerber nicht bei der AXA versichert

In einem Bericht in der Augsburger Zeitung wird behauptet, daß für Asylbewerber niemand haftet, falls sie beispielsweise den rassistischen deutschen Anwohnern die Autos demolieren, weil wie in Suhl ein Afghane oder Albaner im Flüchtlingsheim einen Koran ins Klo geschmissen hat.

Das macht mir Sorge, weil ich den Flüchtlingen im hiesigen Lager (steh ja täglich davor und demonstriere für ein Visum für meinen Schatz) von dem erlebten Vandalismus in der Gisselbergerstrasse 10 (gleich gegenüber der CDU) erzählen muß, denn es wurde auch mein geliehener Koran in Stücke gerrissen. Die Mieteinheit in der neben allem anderen der Koran zerrissen wurde gehörte übrigens dem Vorsitzenden der Marburger Bürgerliste MBL, deren Stadtverordnete während meiner Demonstration im Stadtparlament für ein Besuchsvisum für meine Verlobte provokativ den orangenen refugees-welcome-Schal trugen, während ungefähr aus der Ecke nach der Polizei gerufen wurde und sich verbeten wurde, die Stadtverordneten zu fotografieren.
Die freundlichen Flüchtlinge in Marburg sind friedlich, es wäre pure Volksverhetzung zu unterstellen, irgendwer könnte in Wut geraten und das Vandalismushaus beschädigen oder gar in Brand setzen wie mein Haus, bevor der SPD-Bürgermeister dann dazu schreiben konnte: “Brandanschlag . . . LANGWEILIG!”

Mein Vorschlag: alle Asylbewerber zwangsweise auf Kosten der AXA versichern.
Auch die AXA muß ihren Teil leisten, dann „schaffen wir das“.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter AXA, Irrenhaus Deutschland, Irrenhaus Marburg abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Asylbewerber nicht bei der AXA versichert

  1. vitzli schreibt:

    koran zerreißen ist verboten. von mohammed persönlich. das weiß nu wirklich jeder. ich verstehe die vandalisten nicht, die sowas machen. die riskieren doch wirklich gegenmaßnahmen und todes-fatwas. und sowas.

    ich bin nun wirklich islamkritiker. sanft natürlich. aber ich würde es niemals wagen, einen koran zu zerreißen. in suhl gab es deswegen schwerste krawalle. echt übel. immerhin waren die noch eingesperrt.

    koran zerreißen … kopfschüttel …. ganz, ganz übel.

    Gefällt mir

    • Hessenhenker schreibt:

      Irgendjemand der vorher aus dem Haus ausgezogen ist, soll gegenüber der Polizei von einem „Irrenhaus“ gesprochen haben.
      Und tatsachlich: mehrere Monate vor dem Vandalismus lief nahezu jede Nacht (sogar mitten im bitterkalten Winter) eine Person im Nachthemd rund um das Haus und schlug mit einem Schlüsselbund an alle Fenster. Sowas macht ja auch niemand. Bei Minustemperaturen! Da zieht man sich doch einen Pelzmantel an und kein Nachthemd.

      Gefällt mir

  2. vitzli schreibt:

    das video ist ja schrecklich!

    man muss aber schon sagen, daß 99% der moslems ganz friedlich sind.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s