Dank Frau Özoguz und AXA bin ich Jude geworden

Die AXA sagte mir nach dem Hitlergeburtstags-Brandanschlag zum Thema Entschädigung: „Wenn Sie kein Jude sind, gilt’s nicht“.
SPD-Ministerin Özoguz sagte vor kurzem, „nicht nur die Zuwanderer“ müßten sich integrieren.

Das habe ich sofort befolgt und habe mich integriert.

Allerdings nicht in die „Ich-ficke-deine-Mudda-bis-sie-nich-mehr-scheißen-kann“-Kultur.
(Fahndungsmeldung: wer kann den Song samt Video besorgen? Ist im Internet leider zensiert worden.)
Sarah Silvermans Songs finde ich nämlich besser: F….. Matt Damon statt deine Mudda,
oder „Jews drive german cars“. So einen will ich auch driven!

Pech gehabt, Frau Özoguz!
Aber Sie finden bestimmt einen anderen Dummen, der sich wie gewünscht integriert.
Fragen Sie doch mal den Sigmar Gabriel.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Hochkultur abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.