Verteilung von Syrischen Flüchtlingen im Mittleren Osten

Außenminister Steinmeier (SPD) konnte erfolgreich verhindern, daß uns die Ölstaaten die dringend gebrauchten Refugees wegschnappen.
Steinmeier hatte gedroht, sonst keine Panzer und Baukräne mehr zu liefern, deshalb nehmen die reichen Golf-Staaten genau 0 Flüchtlinge auf,
Umgekehrt gibt Deutschland genau 0 Verlobten des nervigen Hessenhenker ein Besuchsvisum.

Schwert der Aufklärung

syrian refugees in the mideast

Warum haben ausgerechnet die ölreichsten Staaten keine Flüchtlinge aufgenommen?

Ursprünglichen Post anzeigen

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

27 Antworten zu Verteilung von Syrischen Flüchtlingen im Mittleren Osten

  1. vitzli schreibt:

    ich antworte brutal: weil die nicht unter der steuerung der 4000/1000/40 stehen.

    seitdem ich erleuchtet wurde, sehe ich klar. wer das alles nicht versteht, kann das in meiner unterseite „about“ nachlesen und ebenfalls erleuchtet werden.

    dem rest bleiben brot und spiele. aber wie du schon richtig anmerktest: hoffentlich wecke ich keine idioten.

    Gefällt mir

  2. alphachamber schreibt:

    Zu Henkers Artikel: Genau darum geht es. Ein Indiz der Manipulation

    Gefällt mir

  3. Anders Arendt schreibt:

    Hessenhenker, ich habe nicht mehr viel Zeit. Gründe bitte endlich deinen Sterbehilfeverein und hilf mir beim Sterben. Deutschland hat mich so krank gemacht, dass ich inzwischen unerträglich leide und mindestens in Belgien (wahrscheinlich auch in der Schweiz und den Niederlanden) erfolgreich Sterbehilfe beantragen könnte. Lass dir bitte was einfallen, du bekommst dann auch 70 Euro von mir, das Geld soll nämlich in Deutschland bleiben und hier nicht unbedingt an Senator Kusch gehen, der ist ja reich genug.

    Gefällt mir

  4. Anders Arendt schreibt:

    Mir fällt gerade ein weiteres Argument ein, das momentan fast jeder einsehen wird: Wenn möglichst viele Biodeutsche Sterbehilfe bekommen, entschärfen sich die Platzprobleme bei der Unterbringung syrischer Flüchtlinge. Zielgruppe: Vor allem Gutmenschen und Politiker, aber natürlich auch Arbeitslose und Rentner.

    Gefällt mir

    • Hessenhenker schreibt:

      Projektname: STIRB FÜR DEINEN NÄCHSTEN!
      MACH DEINEN PLATZ FREI.

      Eigentlich wie in der Straßenbahn, wenn alle Plätze voll sind und eine alte Frau betritt das Abteil.

      Gefällt mir

      • Anders Arendt schreibt:

        Genau so ist es! Diesmal könnte man allerdings die alten Frauen dazu auffordern, für einen jungen arbeitsfähigen Einzahler in die Sozialsysteme den Platz frei zu machen, die alten Männer natürlich auch und solche arbeitsscheuen Schmarotzer wie dich und mich. Du wirst allerdings durch die Aktion reich werden und kannst dann einen Platz in Deutschland frei machen, indem du endlich ins (Thai)Land deiner Träume gehst.

        Gefällt mir

  5. Frank Fester schreibt:

    In der Gisselberger Str. 10, ehemals Domizil des Hessenhenker ist scheinbar eine Wohnung leerstehend. Zumindest sind dort die Rollos schon seit Wochen unten. Oder hängt da immer noch die Israelfahne des Juden? Dort könnten durchaus Flüchtlinge unterkommen.

    Gefällt mir

    • Anders Arendt schreibt:

      Da hat der Hessenhenker schon Platz für Flüchtlinge gemacht, nun wohnt er aber woanders und blockiert eine Wohnung, in der auch Flüchtlinge leben könnten. Deshalb, lieber Frank: Lass dich vom Hessenhenker in Holland oder Belgien erhängen, Tötung auf Verlangen ist dort ja erlaubt. Für den Fall, dass nur ein Arzt den letzten Schritt vollziehen kann, hat er nach meinen Informationen bereits Dr. Spies gewinnen können. Seine Zulassung als Arzt in Deutschland braucht er ja nicht mehr, da er wohl OB auf Lebenszeit sein wird.

      Gefällt mir

      • Anders Arendt schreibt:

        Der Hessenhenker wird sich irgendwann nach Thailand absetzen, sobald er genug Geld durch Sterbehilfe verdient hat. Das war für mich Ausschlag gebend, als ich mir meinen Sterbehelfer ausgewählt habe. Wähl bitte auch du den Hessenhenker!

        Gefällt mir

        • Frank Fester schreibt:

          Ich will nicht sterben! Aber dich sterben sehen am Strick des Hessenhenker hätte natürlich was…

          Gefällt mir

          • Anders Arendt schreibt:

            Du bist ja als Sadist bekannt. Aber wie ich auch immer sterben werde, zu sehen bekommt es niemand, schon gar nicht du. Du willst vielleicht nicht sterben, aber auch du wirst bald sterben. Wenn du meinst, dass es angenehmer ist, vom IS den Kopf abgeschnitten zu bekommen, dann bitteschön. Wenn du zur Vernunft kommen solltest, überweis dem Hessenhenker dein ganzes Geld und sag ihm, wie du schnell und weitgehend schmerzfrei sterben willst.

            Gefällt mir

  6. Anders Arendt schreibt:

    Klar habe ich dem Hessenhenker mein ganzes Geld überwiesen bzw. das, was übrig blieb, nachdem ich alle meine 4 Frauen bedient hatte. Auf ne dumme Frage, kriegst du ab jetzt ne noch dümmere Antwort, Frank! Denk mal nicht so viel über mich nach, denk auch mal an dich und wie du dich vor Qualen bewahren kannst. Lieber am Strick des Hessenhenkers als durch die Schneidwerkzeuge der ISIS ums Leben kommen, das wünsche ich dir, mein lieber Frank!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s