De Maizière will Rentnern „Taschengeld“ kürzen

Statt üppige Renten in Höhe eines albanischen Polizistengehalts (300 Euro) solle vermehrt über Sachleistungen nachgedacht werden, z.B. ans Bett fesseln, Zwangsfernsehen, eine halbe Stunde Hofrundgang am Tag, kostenlose Wahlwerbung in jeden Briefkasten und unter jeden Türschlitz, usw.

Natürlich müssen unangemessen hohe Sachleistungen gestrichen werden, wie z.B. Sehhilfe, Gehhilfe, künstliche Hüftknochen, Zahnersatz, usw.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter 3. Weltkrieg abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu De Maizière will Rentnern „Taschengeld“ kürzen

  1. Anders Arendt schreibt:

    So Dinge wollte der Mißfelder auch und jetzt ist er tot.

    Gefällt mir

  2. Frank Fester schreibt:

    Einem nackten Mann in die Tasche greifen?
    Wo bleiben die obszönen Beiträge, Hessenhenker? Muss jetzt Anders Arendt wieder einspringen?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s