In Jamel rockt der Staatsschutz den Scheunenbrand

Da brennt eine leere Scheune im Osten ab, und alle Medien schreiben: „Brandanschlag“.
Bei meinem Hausbrand schrieb die Presse zunächst „Scheunenbrand“, ich mußte erst zur Oberbürgermeisterwahlin Marburg antreten, damit die Presse es Brandanschlag nannte.
Kein Wort davon, daß ich laut Feuerwehr bei einer Alarmierung um eine Minute später tot gewesen wäre.

Der Innenminister geht in Jamel gleich von einem Brandanschlag mit rechtsextremem Hintergrund aus, das „Künstlerehepaar“ das sich da in ein rechtes Dorf eingekauft hat wird unter Polizeischutz gestellt.
Bei mir hieß es beschwichtigend „technischer Defekt“, daß die Ermittlung das Gegenteil ergeben hatte, wurde völlig vergessen mir als Opfer mitzuteilen. Deshalb konnte mich die unseriöse AXA-Versicherung um die korrekte Entschädigung betrügen. Trotz antisemitischem nächtlichen Gekreisch aus dem Nachbarhaus ging niemand von einer rechtsextremen Tat aus, auch nicht als die Kreischende Person damit drohte, es wieder zu tun, denn ihr Arzt habe ja gesagt, sie könne nichts dafür.
Den einzigen Bezug zum Rechtsextremismus lieferte die AXA-Versicherung selbst, als deren Beauftragter zu mir sagte: „Wenn Sie kein Jude sind, dann gilt’s nicht“.

Hoffentlich ist das Künstlerehepaar bei der AXA versichert!

SPIEGEL: „Innenminister Lorenz Caffier (CDU) ging in einer ersten Reaktion von einem Brandanschlag mit rechtsextremem Hintergrund aus. Dafür spräche das Engagement des Ehepaares Lohmeyer, sagte Caffier. “
Ach! Bei mir hatte das grundsätzlich mit nichts was zu tun. Was war mit meinem politischen Engagement für die wendische Partei vor dem Brandanschlag in Mardorf?
In Hessen ticken die Staatsschutzuhren anders. Sogar als ich die 2 Täter die mein Schaufenster wegen der dahinter zur Provokation hängenden Israelfahne stümperhaft einschlugen mit eigenen Augen als vermummte Nazis sah, wollte man mir einreden es seien Muslime gewesen. LOL!
Als später in derselben Gisselbergerstrasse 10 in Marburg in einem sehr kuriosen Einbruch (einer von 2 Einbrüchen) in schon krankhaftem, übergründlichen Vandalismus alles zerstört wurde inklusive der Kaffeefilter und Teebeutel (!), war es „niemand“, die Leute die mich dort loswerden wollten hängten sogar noch ungestraft eine verräterische, Wissen über den Tathergang offenbarende Polemik ans Schaufenster, das wollte die Polizei nur als „Zufall“ werten, die Leute könnten ja „geraten“ haben, statt daß sie sich verplappert haben.
Wahrscheinlich glaubt die Polizei, den Koran (samt aller anderen Bücher) hätten auch die angeblichen Muslime zerrissen?

Ich glaube der aufgeregten Berichterstattung um den LANGWEILIGEN Scheunenbrand in Jamel nicht. Wahrscheinlich war es der NSU, Muslime als Sündenböcke gibt es in Jamel ja keine.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter AXA, Brandanschlag abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu In Jamel rockt der Staatsschutz den Scheunenbrand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s