Wann wirft Israel endlich die Atombombe auf Nürnberg?

Bei der Nürnberger “Bundesarbeitsagentur” handelt es sich um ein Palästinenseramt.
Als ich eine “Lücke” in den Visabestimmungen gefunden hatte, um meinen Schatz mit Deutsch- und Verwaltungskurs in der deutschen Parteizentrale zu befähigen, später in meiner eigenen Auslands-Parteigeschäftsstelle in Thailand arbeiten zu können, wollte irgendeine zuständige mutmaßlich alte Fotze in der Bundeszentrale die von der Botschaft benötigte Ausnahmegenehmigung (ohne die kann es kein Sprachvisum erteilen) nicht geben, denn wieso müsse es ausgerechnet diese eine Thai-Ausländerin sein die dort beschäftigt werden solle, könne es denn nicht auch ein arbeitsloser Palästinenser aus Deutschland sein, “der schon hier ist”?
Leider interessierte es die mutmaßliche rassistische Nazi-Fotze auch nicht, daß Ausländer in Thailand keine Arbeitsgenehmigung bekommen, alleine deshalb mußte es also ein/e Thai sein und nicht der bevorzugte Wunschpalästinenser des Fotzenamts in Nürnberg.
Ja, da müsse Thailand eben seine Gesetze ändern, so die Fotze.

Sobald die Bundesagentur für Palästinenserarbeit mit einer Atombombe zerstört wurde, kann ich wieder besser schlafen!  Keine Träne für die Krokodile in den verdampften Ämtern! Wir haben aus der Rechtfertigung der USA für Hiroshima und Nagasaki gelernt: eine Atombombe auf eine Stadt rettet Millionen Menschenleben bei der Invasion.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter 3. Weltkrieg abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Wann wirft Israel endlich die Atombombe auf Nürnberg?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s