Gladenbacher Ordnungsamt verstößt gegen Grundgesetz

Die Stadt Gladenbach nahe Marburg läßt künstlerische Darstellungen in einem Vorgarten durch einen Bauzaun „verhüllen“, schreibt die Oberhessische Enthüllungs-Presse:
http://www.op-marburg.de/Lokales/Hinterland/Durchblick-in-Bauzaun-Posse-gesucht

Jetzt soll „mit Flüchtlingen erörtert werden, ob sie sich an den Darstellungen stören“.

Das ist ein Anschlag auf die grundgesetzlich garantierte Kunstfreiheit.
Bei langweiligen Gartenzwergen würde doch auch kein Vorgarten blickdicht abgeschirmt, wieso hier?  Wann wird der Chef des Ordnungsamtes vehaftet?

Vielleicht stört sich der eine oder andere Flüchtling ja auch daran, daß er hier sein darf,
mein Schatz aber nicht einmal zu Besuch kommen darf, bloß weil ich den falschen Paß habe?

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter 3. Weltkrieg abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Gladenbacher Ordnungsamt verstößt gegen Grundgesetz

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG schreibt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Glück, Auf, meine Heimat!

    Gefällt mir

  2. hubert der freundliche schreibt:

    Meine Gartenzwerge brauchen auch keinen Sichtschutz.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s