Asylantenhaus brennt, SPD-Bürgermeister: „Brandanschlag…LANGWEILIG“

Eine unbewohnte künftige Asylbewerberunterkunft in Sachsen brennt,
Sachsens Ministerpräsident sagt: „Feiger Brandanschlag“.

Die vom Hessenhenker bewohnte Einheimischenunterkunft brennt,
der SPD-Bürgermeister schreibt „Brandanschlag . . . LANGWEILIG“.

Das muß das berüchtigte Ost-West-Gefälle sein.

Unten befindet sich ein Button: „Gefällt mir“ für das Gefälle.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Brandanschlag abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Asylantenhaus brennt, SPD-Bürgermeister: „Brandanschlag…LANGWEILIG“

  1. alphachamber schreibt:

    Dagegen hilft etwas Schuhcreme, ein Tuch um den Kopf und ein kleiner Akzent: „…die habbe misch Bude übern Koff angezündet – scheißdeutschnazzi.“ Und schon haben Sie einen Termin bei Gauck 😀

    Gefällt mir

  2. vitzli schreibt:

    wir haben ja die schöne klassenlose gesellschaft in der ddr nicht haben wollen 😦

    jetzt gibt es eben wieder opfer erster klasse (ausländer mit sofortentschädigung und bundeskreuzen) und (kaum erwähnenswerte) opferähnliche 2. klasse (biodeutsche erbtäter)

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.