Ein Film über staatliche Kunsthehler: Woman in Gold

Da werden Menschen ins Lager gesperrt, umgebracht, ihre Wertsachen eignet sich der Staat an, und dann erklärt Österreich 1998 der Nichte einer auf einem Bild von Gustav Klimt abgebildeten Portätierten, das geraubte Bild sei „ein Teil der Psyche Österreichs„, nie werde man es ihr zurückgeben.

Das beschriebene schäbige Verhalten ist so typisch bürokratendeutsch, daß es beweist: Österreich ist DOCH ein Teil Deutschlands. Genauso wie es die Nazis sagten. Ach, und genauso wie es die demokratischen 1848er-Abgeordneten abgestimmt hatten, soviel Wahrheit muß sein.

Natürlich ist es nicht antisemitisch, daß man der zufällig jüdischen alten Dame ihr Familieneigentum nicht freiwillig zurückgeben wollte. Denn im deutschen Sprachraum werden doch alle ganz unabhängig von Religion und Rasse betrogen.

Die Versicherungswirtschaft konnte also nach der „Kristallnacht“ zynisch davon sprechen, „die frechen Juden wollen auch noch entschädigt werden“, und 1997 konnte ein AXA-Schadenregulierer nachdem mir zum Hitlergeburtstag das Haus angezündet wurde frech sagen: „Wenn Sie kein Jude sind, dann gilt’s nicht!“
So oder so sind die Opfer immer die Dummen.

Über Hessenhenker

Ich bin ein Künstler, wenn auch mit 1,78 m kein großer.
Dieser Beitrag wurde unter Verfassungsbrecher abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Ein Film über staatliche Kunsthehler: Woman in Gold

  1. hubert der freundliche schreibt:

    Na diese Psyche ist doch erklärbar, da ja auch der Adolf aus ihr entsprungen ist.

    Gefällt mir

  2. Schorch schreibt:

    Die Dummen sind immer leichte Opfer/Beute, weil sie dummgehalten werden!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s